Hikr » Alpin_Rise » Hikes

Alpin_Rise » Reports (620)


RSS By post date · By hike date · Last Comment
Dec 29
Frutigland   T2 WI1  
29 Dec 15
Schwarzeis auf dem Öschinensee!
Das Highlight des jungen Winters 15/16 war bestimmt nicht die Schneelage. Während sich die einen in magere Kunstschneestreifen auf braunen Wiesen zwängten, genossen andere ein ganz besonderes Naturschauspiel: Die Öschinensee-Gfrörni im Dezember 2015. Nicht dass ein gefrorener Öschinensee etwas Aussergewöhnliches wäre, Eis...
Published by Alpin_Rise 15 January 2016, 15h41 (Photos:25 | Comments:5)
Dec 19
Oberwallis   T2 5b  
19 Dec 15
Ein Frühwinter "Träumli" am Fieschergletscher
Das grösste Klettergebiet im Oberwallis, inmitten einer faszinierenden Gletscherlandschaft und mit ÖV gut erreichbar: Da muss man mal vorbeischauen! Die Rede ist vom Fieschertal, in den Gletscherschliffplatten um die bekannte Burghütte gibts viele Dutzend Seillängen in allen Schwierigkeitsgraden. Was das Gebiet in Sachen...
Published by Alpin_Rise 13 January 2016, 22h44 (Photos:11)
Nov 14
Val d'Aosta   T3 5c  
14 Nov 15
Buccce d'Arancia am Paretone / Corma di Machaby und Topo Pazzo
Die riesige Platte am Paretone, auch Corma di Machaby genannt, ist das beliebteste Klettergebiet im Val d'Aosta. Kein Wunder, locken hier doch talnah phänomenaler Fels und moderate Schwierigkeiten. Matthias Pilz bezeichnet die Wand gar als "eine der schönsten der Alpen". Die ausserordentliche Qualität des Gesteins und die...
Published by Alpin_Rise 18 November 2015, 11h06 (Photos:20)
Nov 5
Misox   T2 5b  
5 Nov 15
Herbstklettern am Sass di Cherp bei San Vittore: Anna Tina, Fabian und Herbstwind
Die Felsplatten am Sass di Cherp im Misox oberhalb San Vittore servieren das typische Tessiner Klettermenu: kristall-strukturierte Gneisplatten in Kastanienwald garniert mit dem einen oder anderen Grasbüschel. Die gut besonnten Platten erinnern stark an den gegenüberliegenden Grop di Quaggio, wobei der Zustieg zum Sass di Cherp...
Published by Alpin_Rise 16 November 2015, 15h31 (Photos:5)
Oct 24
Frutigland   T2 5c  
24 Oct 15
Eine familiäre Route und ein Aurikel Primula in den Wänden von Ueschenen
Das Klettergebiet oberhalb der Alp Ueschenen gilt als Geburtststätte des Plaisir-Kletterns. Dessen Übervater und Erfinder Jürg von Känel benannte seinen Verlag nach dem Sektor "Filidor" im rechten Wandteil. Dort konnte er, als einer der stärksten Sportkletterer in den 80er, mit Fusion eine der ersten 8a's der Schweiz...
Published by Alpin_Rise 25 November 2015, 10h20 (Photos:16 | Comments:5)
Oct 23
Uri   T2 5b  
23 Oct 15
Toni Zimmermann-Weg und Abendrot: Plaisir am Nollen bei Erstfeld
Endlich ist sie gefunden, die gut mit ÖV erreichbare Mehrseillängenroute! Der "Toni Zimmermann-Weg" ist nicht nur perfekt per Schiene erschlossen, er entstand indirekt gar dank den Schweizer Bundesbahnen. Denn in den 60er-jahren hatte der Bähnler Toni Zimmermann rund hundert Höhenmeter über dem Eisenbahnerdorf Erstfeld ein...
Published by Alpin_Rise 20 November 2015, 12h07 (Photos:9)
Sep 6
Unterwallis   T4+ 5b  
6 Sep 15
Kuhpisse...? Bravo, Lapp!
Wer des Französischen nicht mächtig ist, mag am Klang von Pisse Vache (sprich: "pisswasch") gefallen finden. Nur bedeutet es zu Deutsch nicht mehr als "Kuhpisse"... was nicht unbedingt zu einem Besuch der Kletterfelsen im Unterwallis animiert. Man lasse sich nicht abschrecken: Die "Dalles à Bornet" sind mit ihrem mediterranen...
Published by Alpin_Rise 7 September 2015, 09h51 (Photos:16)
Aug 29
Uri   T4 PD V-  
29 Aug 15
Wendenhorn Südostgrat: Plaisir hochalpin!
Seit ich auf dieser Skitour den Wendenhorn Südostgrat über eine Stunde frontal im Blick hatte, ist er eine prioritäre Wunschtour. Auf unserer Runde an Pfingsten 2013 wandten wir uns am Einstieg nach links, um über die Fünffingerstücke schlussendlich wieder am Gratfuss vorbeizuziehen. Den guten Fels am Grat konnten wir damals...
Published by Alpin_Rise 31 August 2015, 14h53 (Photos:24)
Aug 26
Oberwallis   T5 III  
26 Aug 15
Pizzo Nero Südgrat halbe & Gallina ganze: Wo sich selbst Hühner die Hörner abstossen
Wer nicht mit den Hühnern aus den Federn und trotzdem die dreitausend Meter-Grenze knacken möchte, wird am Nufenenpass glücklich. Einmal mehr verdanke ich die Tourenidee den wohlbekannten Recken Zaza und 360, letzterer hat die Tour treffend mit Viel Berg für wenig Höhenmeter" betitelt. In der Tat ist die Runde sehr lohnend,...
Published by Alpin_Rise 2 October 2015, 11h13 (Photos:32)
Aug 12
Saanenland   T5+ PD- II  
12 Aug 15
Vom Sanetsch in die Gelte: Überschreitung vom Gelten- zum Arpelihorn
Wie es sich für Zwillings-Dreitausender gehört, gleichen sich Geltenhorn und Arpelistock in Form, Höhe - und der miesen Gesteinsqualität. In der Gunst der Bergsteigenden liegt der leicht erreichbare Arpelistock eindeutig vorne: Während dieser auf hikr.org in 24 Berichten erwähnt wird, bringt es das Gelenhorn gerade mal auf 4...
Published by Alpin_Rise 15 August 2015, 10h43 (Photos:24)
Aug 9
Uri   T6 AD- III  
9 Aug 15
Bristen Südgrat
In Alpinwanderkreisen hat der Bristen einen gewissen Nimbus: Er ist Knietöter und Traumziel zugleich. Im Gipfelbuch berichten viele erfolgreiche Gipfelaspiranten von der Befriedigung, ihr lang ersehntes Ziel endlich erreicht zu haben. In der Tat ist der Wächter im Reusstal ein grosser Brocken, mindestens 1900 Höhenmeter müssen...
Published by Alpin_Rise 21 August 2015, 10h34 (Photos:32 | Comments:6)
Aug 7
Oberhasli   T4 5b  
7 Aug 15
Via Fritz am Pfriendler
Seinen guten Ruf in Kletterkreisen haben die Felspfeiler am Pfriendler nicht umsonst: bester Fels und gute Erreichbarkeit gepaar mit konsumfreundlicher Borhakendichte. So haben die Erschliesser über die Jahre ein recht dichtes Routennetz in die Wand gewoben, was zu einigen Verwirrungen führen kann. Die "Via Fritz" ist ein...
Published by Alpin_Rise 17 August 2015, 17h48 (Photos:8)
Aug 6
Oberhasli   T5 V  
6 Aug 15
Überschreitung Kleines - Grosses Gelmerhorn: Auf den Spuren der Granitpioniere
Was müssen sich die Pioniere anno 1900 gedacht haben, als sie unter dem Gipfelblock des Chli Gelmerhorns standen? Unmöglich! Vor allem in den damals üblichen Nagelschuhen war die Gipfelplatte kaum kletterbar. Kletterschuhe mussten her – und prompt meisterte der Seilerste Weber 1901 in Vorläufern unserer Kletterfinken die...
Published by Alpin_Rise 27 August 2015, 22h24 (Photos:24)
Aug 5
Oberhasli   T1 5a  
5 Aug 15
"Grims" am -el in den Räterichsboden-Seeplatten
... und nicht *Grins*, obwohl uns die nette Abendkletterei ein Lächeln ins Gesicht zauberte! Im superheissen Sommer ist für uns das Klettern in der Sonne keine Option mehr; die ostexponierten Routen in den Seeplatten sind im Hochsommer ab 16 Uhr im Schatten. Die Route ist wie die benachbarten in der Seeplatten lohnend und...
Published by Alpin_Rise 10 August 2015, 14h14 (Photos:8)
Jul 29
Basse Engadine   T5 PD+ III  
29 Jul 15
Piz Linard Südostgrat
Über den Piz Linard muss man nicht mehr viele Worte verlieren, der höchste Silvrettagipfel ist viel besungen und auf hikr.org bereits zwei Dutzend Mal beschrieben. Dieser Bericht möchte ausdrücklich auf die Gastfreundschaft und einmalige Lage der Chamanna Linard hinweisen und zugleich den Südostgrat als sehr attraktive, nur...
Published by Alpin_Rise 18 August 2015, 17h30 (Photos:24)
Jul 28
Bregaglia   T5 I  
28 Jul 15
Monte Forno: Alpinwandern at it's best!
Entweder ist das Bergell zu schlecht vermarktet oder doch zu abgelegen. Nur so lässt sich erklären, dass einer der lohnensten Alpinwander-Dreitausender der Schweiz bislang nur zwei deutschsprachige Berichte zu verzeichnen hat. Die geologische Vielfalt und die verblüffende Linienführung der Route begeistert. Und erst die...
Published by Alpin_Rise 20 August 2015, 10h55 (Photos:16)
Jul 27
Bregaglia   PD+ II  
27 Jul 15
Überschreitung Cima di Castello: von der Albigna- zur Fornohütte
Als höchster Gipfel im Bergell - nur übertroffen durch den allgegenwärtigen Monte Disgrazia - erhält die Cima di Castello erstaunlich wenig Aufmerksamkeit. Auf dieser Plattform repräsentieren das je zwei deutsch- und italienischsprachige Berichte. Nun, von der Schweizer Seite ist der Berg nicht ganz billig zu haben: Will man...
Published by Alpin_Rise 23 August 2015, 22h58 (Photos:16)
Jul 26
Bregaglia   T5 V-  
26 Jul 15
Via Meuli und Punta da l'Albigna NW-Grat (Via Steiger)
Nach dem nicht nur optisch gelungenen Einstieg in die Tourenwoche tags zuvor an der Fiamma lockte bereits ein nächstes Albigna-Highlight: die gleichnamige Punta gleich gegenüber der Hütte. Hier gibt's lange, relativ einfache Routen in bestem Bergeller Granit. Darunter auch die Via Meuli, der 1961 erstbegangene und 2002 sanierte...
Published by Alpin_Rise 23 August 2015, 10h23 (Photos:16 | Comments:2)
Jul 25
Bregaglia   T5 5c  
25 Jul 15
La Fiamma!
Die Felsnadel der Fiamma ist wohl eine der berühmtesten im ganzen Alpenraum. Doch Konkurrenz erhält sie von einigen anderen Spitzen: Nordbündner würden wohl den Schijenzahn ins Rennen schicken, Innerschweizer die Salbitnadel, Walliser ihre Tsa und St. Galler das Zigerchnörri. Die Seillänge auf die Fiamma hoch ist wirklich...
Published by Alpin_Rise 19 August 2015, 11h54 (Photos:16 | Comments:8)
Jul 11
Mittelwallis   T5 AD+ III  
11 Jul 15
Überschreitung Grand Cornier Südwestgrat-Nordwestgrat - Bouquetins - Pigne de la Lé
Schon lange träume ich von der Überschreitung des Grand Cornier vom Südwestgrat zum Nordwestgrat. Diese Unternehmung vereint so ziemlich alles, was ich an einer Hochtour schätze: eine ruhige, grandios gelegene Unterkunft, eine lange Kletterei in hervorragendem, nicht übermässig abgesichertem Fels, wenig Gletscherstampferei,...
Published by Alpin_Rise 24 August 2015, 13h08 (Photos:56 | Comments:2)