Laubeneck (1758 m) & Co. - Gipfelbier statt Wiesn-Maß


Publiziert von Nic , 2. Oktober 2015 um 08:53.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Ammergauer Alpen
Tour Datum: 1 Oktober 2015
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:Pürschlingparkplatz - Schartenköpfl - Rosengarten - Bremeneck - Hengstwald Diensthütte - Laubeneck - Latschenkopf - Teufelstättkopf - Auf dem Stein - Kuhalm - Kurztalspeichersee - Pürschlingparkplatz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Pürschlingparkplatz, ereichbar und ausgeschildert von Unterammergau P für 6 Std € 1,50
Kartennummer:DAV Pürschling/Hörnle BY 7

Das Laubeneck südlich des Teufelstättkopfs ist einer der Parade-Aussichtsgipfel der Ammergauer Alpen. Im Vergleich zu seinem seinem prominenten Nachbarn erhält es relativ wenig Besuch. Sollte sich mal Jemand auf diesen Gipfel verirren, erfolgt das meist im Zuge einer Hüttentour vom Pürschlinghaus zu den Brunnenkopfhäusern. Das Geheimnis auf welchem Gipfel man sich denn gerade befindet, lüftet meist erst der Blick ins Gipfelbuch. Während andere sich in überfüllten Zelten um die Plätze streiten, herrscht hier oben freie Platzwahl...

Route:

Pürschlingparkplatz - Schartenköpfl - Rosengarten - Bremeneck - Hengstwald Diensthütte - Laubeneck - Latschenkopf - Teufelstättkopf - Auf dem Stein - Kuhalm - Kurztalspeichersee - Pürschlingparkplatz

Schwierigkeiten:

Die Tour bewegt sich überwiegend im moderaten T2-T3 Bereich. Der Abstecher zum Kreuz "Auf dem Stein" erfordert kurze und teils luftige Kletterei. T3-4 II

Da die einzelnen Gipfel bereits alle mehrfach beschrieben wurden, erübrigt sich ein detaillierter Bericht.

Der einsame Anstieg zum Schartenköpfl und Rosengarten wird u.a von Schuhlos hier erwähnt *Über Schartenköpfl und Rosengarten auf den Pürschling.

Über den Anstieg via Hengstwald zum Laubeneck hat Winterbear bereits ausführlich berichtet *Laubeneck 1758 m - Hennenkopf 1768 m - Pürschling 1564 m über Kuhalm und Hengstwald-Diensthütte 1382


Der Felsen Auf dem Stein wurde ebenfalls schon mehrfach behikrt. U.a hier *Auf dem Stein 1579 m Eine "Winterbaer-Hikr.- Erstbesteigung" :-) oder hier *Das Ammergauer Gipfelkreuz mit der goldenen Kugel: "Am Stoa" (1579 m) Kleiner Felsen - großes Glück!


Fazit: Großes Gipfelsammeln in den Ammergauer Alpen. Eine Runde die vor allem jetzt im Herbst lohnt. In dieser Form absolut einsam!

Tourengänger: Nic


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Vielhygler Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Oktober 2015 um 13:29
Schöne, lange und stimmige Runde. Von allem was dabei und gar nicht so viele Hm. Eine verdiente Halbe!

VG Andreas


Kommentar hinzufügen»