Bisse des Sarrasins


Publiziert von wam55 , 23. September 2015 um 23:15.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:19 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 400 m
Strecke:Vissoie - Mayoux - Pinsec - La Rocha - Crouja - Vercorin
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB nach Sierre, Postauto nach Vissoie
Zufahrt zum Ankunftspunkt:SBB nach Sierre, Postauto nach Vercorin. Alternativ Postauto bis Chalais und Luftseilbahn nach Vercorin

Wir fahren mit dem Postauto ins Val d'Anniviers bis nach Vissoie. Durch das Dorf gehts runter bis zur Talsohle mit dem Kraftwerksgebäude und auf der anderen Seite wieder aufwärts bis Mayoux. Hier folgen wir dem Wegweiser Bisse des Sarrasins
Unterhalb von Pinsec kommen wir dann zum eigentlichen Suonenweg. Es sind aber weder Wassergräben noch wasserführende Stellen zu sehen, nur einige Überreste der ehemaligen Suone sind zu sehen. Viele interessante Infotafeln vermitteln Wissen über die Suone und die aktuelle Umgebung. Spektakuläre Stege sorgen für einen kleinen Nervenkitzel, der Weg ist aber durchwegs gut unterhalten. 
Bei der Durchquerung vom Tal von Crouja hat es eine einfache Umleitung, der rot-weiss-rot markierte Weg ist aber zumindest bei trockenem Wetter auch gut zu begehen und macht viel Spass. Schwindelfrei sollte man aber schon sein. 
Das letzte Stück der Wanderung führt dann nach der letzten Infotafel über die Hauptstrasse und dann deutlich aufwärts nach Vercorin. Ab dort kann man mit der Luftseilbahn runter nach Chalais oder so hin und wieder fährt auch ein Postauto direkt nach Sierre.
Die Wanderung ist sehr abwechslungreich und wird durch die interessanten Infotafeln zusätzlich aufgewertet. Der Weg ist fast durchwegs einfach begehbar, aber kinderwagentauglich ist er sicher nicht! Mein T2 bezieht sich auf ein paar einzelne Stellen, der grösste Teil ist ein T1. 

Tourengänger: wam55


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T4
T2
T1
30 Aug 08
Bisse de Vercorin · D!nu
WS

Kommentar hinzufügen»