Titov Vrv


Publiziert von Branko , 19. September 2015 um 15:35.

Region: Welt » Mazedonien
Tour Datum:17 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: MK 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Popova Šapka, mit dem Taxi ca 30 Minuten aus Tetovo; gute Strasse
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Wie Ausgangspunkt
Unterkunftmöglichkeiten:Am einfachsten wohl in Tetovo.

Die Tour auf den Titov Vrv stand am Ende unseres Aufenthalts in Mazedonien. Zuvor hatten wir mit der Rudoka und dem Golemi Korab zwei Landeshöhepunkte erklommen. Der Titov Vrv rundete unsere Reise ab. 
 
Wir haben uns auch aufgrund der herrschenden Hitze letztlich für eine Rundtour entschieden, die uns gleich über vier Gipfel führte. Wir wählten den Weg über den Bergkamm und passierten damit zunächst die Gipfel Ceripašina, Karabunar, Bakardan ehe wir den Titov Vrv erreichten, um dann dann südlich des Kammes (ebenfalls auf markiertem Weg) wieder zum Ausgangspunkt zurück zu gelangen. Eben diese Route wurde von DJPapa bestens beschrieben, sodass wir uns hier auf ein paar zusätzliche Informationen beschränken wollen:
 
Zufahrt auf die Popova Sapka: Mit dem Taxi aus Tetovo, wo wir zentral und tadellos genächtigt haben, in ca 30 Minuten auf einer sehr guten asphaltierten Strasse zum Skigebiet. Man kann bis zur Hütte Smreka (bzw einem Haus kurz danach) fahren. 
 
Einstieg: Wir folgten der Trasse eines aufgelassenen Skilifts. Dass die Stützen nicht entfernt wurden und die Tragseile teilweise noch hinunterhängen, hat zumindest in diesem Zusammenhang einen gewissen Vorteil. Wir schritten bis zur Bergstation dieses Lifts und weiter bis zum Kamm vor, ehe wir auf einen markierten Weg auf rund 2430m gestoßen sind.
 
Auf und ab: Tatsächlich geht es auf und ab und man hat zweifelsohne mehr Höhenmeter zu bewältigen, als auf dem Normalweg, aber es lohnt sich. Eher anstrengend erschien uns der letzte Aufstieg auf dem Titov Vrv, nachdem man zuvor vom Bakardan rund 200m auf den Sattel abgestiegen ist.
 
Hirtenhunde: Wir hatten Glück und es gab keine Begegnungen mit ihnen...
 
Karten: Sucht man nach "Sar Planina Mapa", so wird man rasch fündig.

{weitere Fotos folgen}

Tourengänger: Branko


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»