Mont Tendre (1679m)


Publiziert von Omega3 , 8. Dezember 2008 um 18:19.

Region: Welt » Schweiz » Waadt » Waadtländer Jura
Tour Datum: 7 Dezember 2008
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 780 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Bière
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Sentier-Orient
Kartennummer:1221, 1241

Bei märchenhaften Bedingungen zum höchsten Juragipfel (auf schweizerischem Terrritorium).

In Bière zunächst einmal die grosse Ernüchterung - kein Schnee. Da habe ich mich wohl etwas verschätzt. Nach einem halbstündigen Fussmarsch kann ich die Skier endlich anschnallen, die Schneemenge nimmt nun in beängtigendem Masse zu. Der tiefe Schnee fordert seinen Tribut: das Spuren ist anstrengend und zeitraubend, so gewinne ich auf den Forstwegen nur langsam an Höhe. Der zauberhaft eingeschneite Wald tröstet über das schleppende Vorankommen hinweg. Bei Pré à l' Ane (ca.1310m) verlasse ich den Wald, was nun folgt ist ein sinnlicher Schmaus. Über Waldlichtungen und durch lockeren Baumbestand geht es gemächlich aufwärts zur Crêt de Mondisé. In der Ferne glitzert der Léman, darüber schwebt der Mont Blanc, davor die Zuckergusstannen - welche Augenweide! Von der Crêt de Mondisé folgt eine kurze Abfahrt, dann geht es wieder aufwärts zur Alphütte Druchaux (1551m) und weiter zum Kamm des Mont Tendre. Auf dem Kamm folgt ein Szeneriewechsel. Eisiger Wind pfeift mir um die Ohren, doch er hat auch seine guten Seiten. Er formt hier bizarre Schneegebilde und die wenigen alleinstehenden Bäume packt er in einen dicken Raureifmantel. Auf dem Kamm ist der Schnee windgepresst oder abgeblasen, trotzdem komme ich nur langsam voran, denn es gibt hier so viel zu Schauen. Vom Vorgipfel (1672m) nochmals eine Miniabfahrt (den Vorgipfel kann man auch über Les Rochettes umgehen), kurz darauf stehe ich auf dem Gipfel. Die Zeit ist mittlerweile schon ziemlich fortgeschritten, doch auf meinen Brettern sollte ich bald in L' Orient sein, so dachte ich zumindest. In flottem Tempo erreiche ich La Racine und Croset du Buron. In der Hitze des Gefechtes schlage ich hier im unübersichtlichen Gelände die falsche Richtung ein. Um das Malheur zu korrigieren, muss ich einen guten Kilometer über ebenes Gelände durch den Schnee waten - an sich kein Problem, doch wenn man schon müde Beine hat, sich nach einem geborgenen Platz sehnt und die Sonne ihre letzten Strahlen entsendet, schleicht sich doch ein flaues Gefühl ein. Muss das sein, hat die Spurarbeit immer noch kein Ende! Ob ein wenig Schimpfen helfen könnte? Doch das würde ja keiner hören, die sitzen alle schon an der Wärme. So lasse ich es sein und tue was getan werden muss. Entkräftet erreiche ich Les 4 Puits und eine brauchbare Spur, die mich dann im erhofften Tempo hinunter nach L' Orient leitet, das ich im letzten Abendlicht erreiche. Ein prächtiger Tag findet einen würdigen Abschluss.

Route: Bière - P.1045 - P.1316 - P.1366 - Crêt de Mondisé - Druchaux - P.1650 - Mont Tendre - La Racine - Croset du Buron - Grand Essert du Vent - Les 4 Puits - P.1221 - L' Orient - Le Sentier


Tourengänger: Omega3

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»