Schlechtwetterprogramm Tessin Teil III: Bolle di Magadino


Publiziert von chaeppi Pro , 18. September 2015 um 17:35.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:18 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI 
Zeitbedarf: 2:30
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Magadino
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Magadino
Unterkunftmöglichkeiten:Magadino

Es herrscht wirklich kein Bergwetter im Tessin. Der Pegelstand des Lago Maggiore ist in den letzten Tagen ca. 1,5m gestiegen.  Zumindest regnete es heute Morgen nicht, und meine Frau meinte wir könnten wieder einmal das Naturschutzgebiet Bolle di Magadino besuchen.

Mit dem PW fuhren wir nach Magadino. Der Wanderweg zur Bolle di Magadino ist dort beschriftet. Auf verschiedenen Wegen kann man dieses geschützte Feuchtgebiet erkunden. Von den vielen dort ansässigen Vögel haben wir keine gesichtet, aber viele gehört. Dafür sahen wir fünf Sumpfschildkröten.

Nach einem längeren Rundgang wanderten wir zurück nach Magadino und weiter nach Vira Gambarogno. Selbstverständlich mussten wir uns in Magadino am See noch verpflegen. Kaum auf der Rückfahrt nach Hause setzte dann wieder ein Gewitter mit ziemlich starkem Regen ein.

Ein empfehlenswerter Kurzausflug für Schlechtwettertage im Tessin.

Tourengänger: chaeppi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Hibiskus Pro hat gesagt:
Gesendet am 18. September 2015 um 19:20
Humor ist, wenn man trotzdem lacht;-)
LG Werner

chaeppi Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 18. September 2015 um 21:34
Es bleibt einem ja nichts anderes übrig.

Aber man kann das Leben auch bei schlechtem Wetter geniessen. Anstelle der Berggenüsse beschäftigen wir uns dann halt mehr mit kulinarischen Köstlichkeiten.

LG, Chäppi


Kommentar hinzufügen»