Große Feldbergrunde


Publiziert von Mo6451 Pro , 14. September 2015 um 09:53.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum:13 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:30

Unsere zweite Wanderung führte uns am Sonntag auf die höchste Erhebung des Schwarzwaldes, den Feldberg. Gestartet sind wir am Caritashaus, dort gibt es ausreichend Parkplätze, kostenfrei und kostenpflichtig. Auch eine ÖV Haltestelle ist hier. Das Caritashaus liegt an der Feldbergpasshöhe, so dass wir auf einer Höhe von ca. 1240 m starten konnten.

Der Wanderweg ist gut beschriftet und noch besser ausgebaut. Aber auch heute ging es in ständigem Auf und Ab durch die Natur. Da es ein beliebter Wanderweg ist, waren wir natürlich nicht allein unterwegs.
Durch viel Wald geht es erst einmal abwärts Richtung Feldsee (1111 m). Kurze Zeit später erreichten wir den Reimartihof (1130 m), für eine Pause noch zu früh. Hier konnten wir ein altes Handwerk bewundern, das Dach des Reimatihofes ist vor kurzem erneuert worden, mit Hunderten von kleinen Holzschindeln.

Vom Reimartihof wieder aufwärts durch den schattenspenden Wald zu P 1195. Dort biegt der Wanderweg nach Westen ab und steigt weiter an. Über den Seewald-Abzweig erreichen wir die Baldenweger Hütte. Na ja, eine Pause wäre nicht schlecht, also eine kure Trinkpause. Unser Wanderführer vertröstete uns auf die Baldenweger Hütte (1321), dort sollte es die Mittagspause geben. Aber auch hier weiter zur Zastlerhütte, jertzt wieder einige Meter abwärts.

Bei der Zastlerhütte angekommen eine kurze Beratung. Das Wetter sollte laut Wetterbericht nicht halten, es war Regen angesagt. Der Himmel verprach allerdings Anderes. Trotz allem entschieden wir auch die Zastlerhütte lnks liegen zu lassen und gleich den Aufstieg zum Feldberg (1493) unter die Wanderschuhe zu nehmen. Der letzte Anstieg ging besser als erwartet und bald schon achon standen wir auf dem heute recht zugigen Feldberg.
Eine Infotafel musste das ersetzen, was wir leider nicht sehen konnten, das Panorama vom Mont Blanc bis zum Chasseral und auch Rigi und Pilatus hätten sich bei klaren Verhältnissen gezeigt, ebenso einige 4000er des Wallis.

Jetzt aber war Zeit für eine ausgiebige Mittagspause. Dazu stiegen wir ab zur St. Wilhelmer Hütte, die heute sehr gut besucht war. Hier herauf führt auch ein Bikeweg, während an allen Wanderwegen ein absolutes Bike-Verbot besteht und dieses auch durch entprechende Schilder kenntlich gemacht wird.

Nach der Mittagspause wartet der Rückweg zum Caritashaus auf uns. Zuerst steigen wir wieder hinauf  Richtung Feldberggipfel und wenden uns dann zum Bismarckturm, der schon von Weitem zu sehen ist. Am Bismarckturm gönnen wir und die Gondel, schließlich haben wir ja eine Schwarzwaldkarte, die die kostenlose Nutzung ermöglicht. Das letzte Stück bis zum Parkplatz wandern wir wieder leicht aufwärts.

Regen hat es keinen gegeben, im Gegenteil, die Sonne wurde immer stärker und der Himmel blauer.

Tour mit BLB Old Boys

Tourengänger: Mo6451


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»