Val da Camp


Publiziert von bulbiferum , 21. September 2015 um 20:35.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Val Poschiavo
Tour Datum:13 August 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW oder Postauto nach Sfazu

Das Val da Camp mit seinen schönen Bergseen ist fast immer ein Ziel, wenn wir im Engadin in den Ferien sind. So auch dieses Mal. Als wir in Sfazu ankommen, steht gerade der Bus ins Tal hinein bereit. Normalerweise braucht es für diese Fahrt eine Reservation. Es hat aber noch freie Plätze und so ändern wir unsere Pläne und fahren mit dem Bus bis zur Saoseo Hütte.
Dort machen wir uns schnell zum Saoseo See auf. Wir wollen unsere Fotos machen, bevor die Ufer dicht bevölkert sind. Die Rechnung geht auf. Es ist noch relativ still und ruhig als wir ankommen. Wir geniessen das Ambiente längere Zeit und wandern dann weiter hinauf zum Lagh da Val Viola. Unterwegs kommen wir am Lagh da Scispadus vorbei. Auch dieser ist normalerweise schön anzusehen. Leider ist er völlig ausgetrocknet und die toten Stämme, die dem Seelein sonst einen eigenen Charme verleihen, liegen irgendwie verloren auf dem moorigen Seeboden herum.
Auch beim Lagh da Val Viola ist der Wasserstand sehr tief. Am seinem Westende hat es einen ca. 15m breiten Schlickstreifen. Hier ist schon viel los, das Nordufer ist mit picknickenden Familien besetzt. Die vielen Leckereien, die hier zu sehen sind, verursachen auch bei uns ein Hungergefühl und so wandern wir wieder hinunter zur Saoseohütte, wo wir es uns gut gehen lassen.
Für den Rückweg nach Sfazu benutzen wir die Wege auf der orografisch linken Talseite. Hier kommen wir an wunderschönen idyllischen Plätzen vorbei. Viele kleine Tümpel sorgen für viel Abwechslung.
Bei der Rückfahrt über den Berninapass machen wir auf der Passhöhe noch einen Halt und wandern in Richtung Piz Campasc. Wir hoffen einen schönen Sonnenuntergang zu sehen. Leider ziehen aber bald von Süden und Westen dichte Wolken auf und bald ist klar, dass sich der Aufstieg zum Piz Campasc nicht lohnen wird. Wir brechen das Vorhaben ab. Manchmal hat man Glück und manchmal eben nicht. Als Trostpreis reicht dafür die Zeit für ein gutes Abendessen in der Beiz.

Tourengänger: bulbiferum


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Runner hat gesagt:
Gesendet am 21. September 2015 um 21:27
prächtige Bilder - fast schon kitschig !

bulbiferum hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. September 2015 um 12:06
Danke.... für mich gehören diese Bergseen zu den schönsten der Schweiz.
Noch eine Bemerkung zum Wasser. Die auffallend glatte Oberfläche entsteht durch eine lange Belichtungszeit.

Runner hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. September 2015 um 10:20
ich seh' schon: er kann, sie kann, NIKON - oder so ähnlich. Werde mir das 'Teil' mal ansehen müssen. Oder auch die Canon PowerShot SX50 HS, wie sie 'Winterbaer' verwendet ...

Baldy und Conny Pro hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2015 um 18:22
genaile Bilder.
Gruess Angelo und Conny

Francesco hat gesagt:
Gesendet am 23. September 2015 um 17:06
..The magic lagh de saoseo-
Mi ha sempre affascinato,bellissime foto-
Buon cammino, Francesco


Kommentar hinzufügen»