Pizol mit Neuschnee


Publiziert von Bergmax , 14. September 2015 um 17:14.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 9 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 740 m
Abstieg: 740 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gondelbahn und 2 x Sessellift von Wangs
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Von Wolke zu Wolke...
Bei traumhaften Tourenbedingungen hätte ich den alpinen Weg auf den Pizolgipfel als ziemlich kurz, eher einfach und langweilig abgetan. "Gewürzt" mit etwas Schnee und reichlich Wolken hat mir der Aufstieg dann sehr gut gefallen.

Die Pizolhütte (2223 m) erreicht man bekanntermaßen ohne Mühe mit der Seilbahn von Wangs. Dort beginnt der sehr beliebte Weg zur Wildseeluggen, der zuerst um einen kleinen Grat herum und dann in Serpentinen hinauf zum Pass (2493 m) führt.
Direkt hinter dem Pass liegt der Wildsee, an dessem östlichen Ufer man auf einem etwas ruppigen Weg entlangwandert. Mit etwas Höhenverlust erreicht man dem Beginn der blau-weiß markierten Route zum Pizolsattel südlich des Sees.

Mit moderater Steigung wandert man entlang der Markierungen (oder mehr oder weniger beliebig) die Schuttberge hinauf auf den Pizolgletscher zu. Vor dem Gletscher weisen die Markierungen nach links zu einem felsigen Rücken (P. 2712). Dort sind ein paar hilfreiche Drahtseile angebracht. Bei P. 2712 wird das Gelände zunächst flacher, aber zum Grat hin bald wieder recht steil. Eine glatte, seilgesicherte Platte in einem Felsband ist bei den verschneiten Bedingungen die Schlüsselstelle. Die Route trifft ca. 150 m östlich des Pizolsattels (2789 m) auf den Grat. Zum Sattel und weiter zum Gipfel hinauf gibt es einige hübsche, teils gesicherte Kraxelstellen. 
Der kreuzgeschmückte Pizolgipfel (2844 m) soll ein tolles Panorama bieten, doch die meisten Gipfel sind hinter den Wolken versteckt. Dafür sind auch die Hörner und Seen in näherer Umgebung schön anzuschauen.

Der Abstieg auf dem Anstiegsweg gestaltet sich zwar ziemlich rutschig, ist dank der guten Sicherungen aber trotzdem nicht problematisch. Ab dem Wildsee ziehen immer mehr Wolken auf und der Wind wird deutlich kälter. Kurz vor der Seilbahn überschreite ich zum Abschluss noch die Grasbuckel des Twärchamms (2303 m).

Gehzeiten (eher gemütlich)

Pizolhütte - Pizol -> 2:20 h
Pizol - Pizolhütte -> 1:30 h

Schwierigkeiten

Pizolhütte - Wildseeluggen -> nix Besonderes, T2
Wildseeluggen - Südufer Wildsee -> schmaler Weg, Blöcke, T3
Südufer Wildsee - Pizolsattel - Pizol -> gesicherte Stellen, am Grat leicht ausgesetzt, T4
Twärchamm -> Grashügel, T2, direkt am Grat T4

Tourengänger: Bergmax


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS-
17 Mär 16
Pizol · Sherpa
WT3
21 Dez 13
Pizol · xaendi
L
19 Mär 16
Pizol, 2844m · Robertb
WS-
12 Mär 11
Pizol im Wetterumsturz · MunggaLoch
T5

Kommentar hinzufügen»