Von Garmisch-Partenkirchen (707 m) auf den Hausberg (1340 m)


Publiziert von alpstein Pro , 6. Dezember 2008 um 19:30.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Tour Datum: 4 Dezember 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 640 m
Abstieg: 640 m
Strecke:Olympiaschanze - Partnachalm - Bayernhaus - Hausberg und retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bodensee - Arlberg - Imst - Fernpass - Garmisch-Partenkirchen

Bei unserem Ausflug ins Werdenfelser Land wollten wir endlich mal eine Schneeschuhtour machen. Wir staunten dann bei unserer Ankunft nicht schlecht, wie wenig Schnee unten im Tal lag. So schnürten wir halt die Bergschuhe für eine normale Wandertour.

Vom Parkplatz bei der Olympiasprungschanze ging es ein Stück weit taleinwärts Richtung Partnachklamm und dann aber rechts ab hoch über einen Rodelweg zur Partnachalm. Dort bekamen wir endlich den ganzen Wettersteinkamm zu Gesicht.

Der Pfad führte dann durch einen Fichtenwald in Serpentinen aufwärts bis wir nach ca. 1 Std. 15 Minuten am Bayernhaus ankamen, das jedoch noch geschlossen hatte. Wir gingen  zu einem Aussichtspunkt hinter dem Gasthaus und warfen einen Blick über die Skipiste ins Tal runter. Weitere 100 Höhemeter führten uns dann zum Hausberg, von wo wir einen schönen Blick zum Zugspitzmassiv  bis rüber zum Karwendel hatten. Skibetrieb herrschte noch keiner. So waren wir mit 2 Skitourengehern alleine  oben.

Über die Aufstiegsroute gingen wir ins Tal zurück. Es bietet sich an die Wanderung mit einem Abstecher in die wilde Partnachklamm zu verbinden. Die enge, 700 m lange Schlucht mit ihren steilen Felswänden ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Der in den Fels gehauene Weg verläuft meist unter Überhängen, so dass man nicht befürchten muss von einem herunterfallenden Eiszapfen getroffen zu werden.

Tourengänger: alpstein

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»