Früetobel jetzt mit Wandbuch


Publiziert von Gijoe , 13. September 2015 um 12:17.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:12 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-ZH   Zürcher Oberland 
Zeitbedarf: 4:00

Das Früetobel im Tösstal wird von der Gemeinde der "Züri Oberland Alpinisten" gerne besucht, Abenteuerlich , wild und in der Schlucht liegen die Gebeine derer die es nicht geschafft haben....... .Darum habe ich dort ein Wandbuch platziert und die Passage zur Strahlegg , gleich nach dem "Wurzelgubel" mit einem Seil ausgestattet. Das minimiert jetzt leider den Nervenkitzel bei der Querung der rutschigen Nagelfluhfläche und  eventuell die Anzahl der frischen Kadaver  in der Schlucht.........
Der "Wurzelgubel" lädt zum verweilen ein. Bitte Holzvorrat immer wieder nachfüllen und vor allem die schönen Wurzeln nicht verfeuern !!! 

Wegbeschreibungen gibt es ein paar hier drin.  Danke an meine Vorgänger ! 

Hier ist meine Version

Vom Bahnhof Steg der Hauptstrasse  nach Richtung Fischental bis zur Abzweigung Orüti. 
Alles der Töss nach bis zum inoffiziellen Wegweiser „Chleger“
Dort die Strasse hinauf.
Nun hat man die Möglichkeit noch vor den Häusern ins Bachbett zu steigen .( Wunderschön aber etwas schwierig.)
 oder auf der  Strasse weiter  zu wandern bis sie aufhört und dort ins Bachbett steigen.
Weiter oben kommt man an eine Bachverzweigung  an der an der ein Gämskiefer an einem Ast hängt. Den Linken Bachlauf wählen !
Der Bach verzweigt sich erneut. Hier beginnt der Aufstieg zur Wand . Auf verschiedenen Routen  Am einfachsten die ersten paar Meter im rechten Bachbett bis zu den riesigen Steinen hochsteigen. Dann rechts davon einen der Grate erklimmen und auf dem hoch zur Felswand.
Unter der Felswand verläuft en mehr oder weniger guter Gamspfad. Links Richtung Orrüti gehen.  Nach dem ersten Wasserfall besteht die Möglichkeit über ein Seil hoch zu klettern, oder weiter links an der Felswand bis zum Wurzelgubel wo sich das neue Wandtbuch befindet.
Gehst man den Weg weiter kommst man an ein Seil, alles  gerade hoch bis zur alten verwachsenen Forststrasse . Wenn man Links geht kommt man weiter vorne in die Strahleggstrasse, und von dort zurück ins Tal.

Tourengänger: Gijoe


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»