Ortstock über die Glattalp


Publiziert von Geissbock Pro , 12. September 2015 um 22:55.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:27 Juni 2015
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Ortstockgruppe   CH-UR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW
Zufahrt zum Ankunftspunkt:PKW

Gleich vorweg. Den ersten Tag der Tour von dem GPS File bitte nicht nachmachen. Bis zu einer Weide ist der Weg gut beschildert. Wir sind ihm gefolgt und dann auf der Schafweide an einem Zaun entlang hoch. Irgendwann kam eine Stelle, an der es so ausssah, als ob der Weg auf der anderen Seite weiter geht. Wahrscheinlich muss man aber den Zaun weiter hochgehen. Es gibt aber noch einen anderen sehr gut beschilderten Normalweg zur Glattalp. Wir sind jedenfalls diesem "falschen" weg viel zu weit links gefolgt und dann weglos hoch. Es wird immer steiler und irgendwann wirklich gefährlich, weil man zwar rauf, aber nur sehr schwer wieder runter kann. Auf diversen Grasbändern haben wir uns zwischen den Felsen durchgeschlängelt, bis wir die Stützen der Materialbahn gesehen haben. Dort trafen wir dann irgendwann auf den von rechts kommenden Normalweg. Übernachtet haben wir nicht in der SAC Hütte sondern im Bergrestaurant Glattalp, welches sehr gemütlich ist und nettes Personal hat.

Beim Aufstieg zum Ortstock am nächsten Tag gabe es weit weniger Probleme. Aber auch hier hat unsere Führerin einmal im Schneefeld den Pfad verloren. Der korrekte Pfad ist auf der Karte meines GPS (Openstreetmap) eingezeichnet, so dass wir ihn wieder gefunden haben. Erreicht man einmal den Sattel, ist der Weg rechts hoch zum Ortstock nicht zu verfehlen. Es gibt nur eine Kletterstelle, bei der man sich mit einem Seil hochziehen kann. Ansonsten ist der Weg unproblematisch. Der Blick von dort oben war zumindest zu einer Seite frei und sehr schön. Zurück sind wir auf dem Schneefeld "abgefahren" was großen Spaß gemacht hat, auch wenn mein Stock dabei zu Bruch ging.Auf dem Rückweg ist die Batterie des GPS leer gegangen. Wir sind von der Bergbahn aus dem beschilderten Normalweg gefolgt.

Tourengänger: Geissbock


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»