Aussichtsreiche Nessjeri Suone


Publiziert von laponia41 Pro , 13. September 2015 um 10:12.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum: 9 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 250 m
Abstieg: 250 m
Strecke:11 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Belalp

Viele Bissen und Suonen führen durch die steilen Flanken und Felsen enger Täler, in tieferen Lagen durch dichte Bergwälder. Die Aussicht auf die nähere und weitere Umgebung ist beschränkt.

Nicht so die Nessjeri Suone. Die Schöpfe befindet sich im weiten und offenen Kessel des Chelchbaches, mit einer Höhe von 2140 m deutlich über der Waldgrenze. Der Chelchbach verabschiedet sich unterhalb Bäll in einer steilen Schlucht talwärts - die Nessjeri peilt mit sanftem Gefälle Pt. 2019 an, wo sie dann die Alp Nessel hinunter rauscht und den weidenden Kühen als Tränke dient. Und eben - in diesem offenen Gelände ist die Aussicht phänomenal, die Nessjeri eine wahre Aussichts-Suone.

Eigentlich kombinierten wir bei früheren Begehungen die Nessjeri mit der Besteigung des Foggenhorns. Heute wollten wir es ganz einfach geniessen, Zeit haben fürs Fotografieren und für die Blumen, die in diesem Spätsommer noch blühen. Wir befinden uns ja auch im Spätsommer des Lebens - und da überlassen wir das Herumrennen mit leichten Schuhen den Jüngeren.

Von der Bergstation der Luftseilbahn stiegen wir hinunter bis zur Talstation der Skilifte, und auf markiertem Weg zum Foggenhorn erreicht man nach kurzem Aufstieg am Gegenhang rasch die Nessjeri. Der Hüterweg ist schmal, stellenweise sumpfig, jedoch nie ausgesetzt. Über Bodme und die Teiffi Schlüecht gelangt man ohne grosse Anstrengung zum Übergang, wo die Nessjeri in die Tiefe und wir Richtung Kapelle "Maria zum Schnee" entschwinden. Hier nun ein Muss: nach Osten dem schmalen Pfad folgen, der zum Aussichtspunkt über dem Hohgibirg führt. 1300 Höhenmeter unter uns befindet der Bahnhof Brig. Es gelingt uns erst zu Hause am PC, den Stockalperpalast zu orten. 

Auf dem markierten Weg wanderten wir zurück auf die Belalp. Den langen und steilen Abstieg nach Birgisch ersparten wir uns heute. Einmal mehr stellten wir fest: in Sachen Aussicht ist die Nessjeri eine der schönsten Suonen.

Tourengänger: laponia41, Diapensia


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
23 Sep 12
Foggenhornrundgang · beppu
T3
T2
21 Jul 17
Foggenhorn · Geissbock
T3
T3

Kommentar hinzufügen»