Le Catogne (2598 m), Überschreitung


Publiziert von Ole Pro , 11. September 2015 um 16:47.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum: 6 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Strecke:Champex 1468 m - L´Adray 1515 m - Replat du Fratsay 2270 m - Le Catogne 2598 m - Plan Foyat 1986 m - La Dyure - Champex d´en Bas 1375 m - Champex Lac 1468 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Martigny-Orsières-Champex Bahn bis Orsières - Bus bis Champex
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Martigny-Orsières-Champex Bahn bis Orsières - Bus bis Champex
Unterkunftmöglichkeiten:jede Menge in Champex und Umgebung
Kartennummer:LKS 282 T Martigny

Vortag: *Pierre Avoi (2473 m)

Da am Vortag in größeren Höhen etwas Schnee gefallen war, entschied ich mich für die Überschreitung des Le Catogne (2598 m).

Der Le Catogne (2598 m) gilt als ein sehr schöner Aussichtsberg im Unterwallis. Dadurch das er völlig freistehend ist, hat man von diesem sehr mächtig wirkendem Berg trotz seiner bescheidenen Höhe eine phantastische Aussicht auf viele Gipfel der westlichen Walliser- und Berner Alpen, die Mont-Blanc-Gruppe sowie das Rhonetal.


Nach meiner Ankunft in Champex (1468 m), startete ich gleich den Aufstieg zum Gipfel. An der Bushaltestelle (Post) folgte ich dem Wegweiser nach L´Adray (1515 m). Von hier erfolgt zunächst über 700 Höhenmeter der steile, anstrengende Anstieg in Richtung Norden bis zum P. 2228. Bis hierher führt der Pfad überwiegend durch den Wald sowie einige kurze Felsstufen. Anschließend quert man mit wenig Höhengewinn die Flanke unterhalb der Le Bonhomme nach Westen bis zur Replat de Fratsay (2270 m). Von dort erfolgt auf einem zum Teil schmalen ausgesetztem Steig mit ca. 100 m Höhenverlust, die weitere Querung der Flanke unterhalb des Pointes des Chevrettes. Hier sind einige steile Rinnen zu überqueren in denen man auf Steinschlag achten sollte. 
Nach der Querung gelangt man zu einer Felsstufe. An dieser entlang steigt man steil hinauf zum Grat. Nach der Umgehung eines Vorgipfels und einem einem kurzen Zwischenabstieg steht man auf dem Gipfel, dem Le Catogne (2598 m).
Hier konnte ich trotz einiger Wolken die viel gerühmte Aussicht vom Gipfel genießen. Besonderes eindrucksvoll fand ich die Tiefblicke auf das über 2000 m tiefere Rhonetal und die Sicht auf die Mont-Blanc und Combin-Gruppe.

Mein Abstieg erfolgte über den Nordgrat. Zunächst stieg ich über grobe Blöcke, danach auf dem Pfad bis zum Wegweiser am P. 2402 ab. Von dort ging es dann an vielen Lawinenverbauungen vorbei hinunter nach Plan Foyat (1986 m). Mein weiterer Abstieg efolgte auf einem schmalen, steilen Steig der mich in vielen Kehren durch die enge Schlucht "La Dyure" zur Straße bei La Poya führte. Entlang und in der Nähe der Straße wandert man danach über Champey d´en Bas (1375 m) zum Ausgangspunkt am Lac du Champex (1466 m). 
Trotz der etwas müden Beinen (nicht nur durch die Höhenmeter, vor allem die steilen An- und Abstiegswege haben es in sich) umrundete ich zunächst den See, bevor ich bei Kaffee und Kuchen diesen schönen Tag beendete. 

Nächster Tag siehe: *Von Salvan (934 m) über die Gorges de Dailley zum Lac de Salanfe (1925 m)


Tourengänger: Ole


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T6+ III
14 Sep 14
Über den S-Grat zum Catogne. · poudrieres
T3
19 Aug 03
Le Catogne depuis Bovernier · clash
T3+
28 Sep 16
Le Catogne * · Panoramix
T3+
29 Mai 11
Le Catogne 2598 m · CarpeDiem

Kommentar hinzufügen»