Teufelsschlucht bei Irrel


Publiziert von detlefpalm Pro , 9. September 2015 um 23:28.

Region: Welt » Deutschland » Westliche Mittelgebirge » Eifel
Tour Datum: 6 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 326 m
Abstieg: 326 m
Strecke:8.9 kilometer

Durch ihre Felsenlandschaft mit den engen Schluchten, tiefen Spalten, steilen Wänden und bizarren Felsformationen ist die Teufelsschlucht ein tolles Ausflugsziel.

Dieser Trail entspricht der Tour 24 des Rother Eifel Wander-Führers (3. Auflage 2000). Seit dem Erscheinen des Buches hat sich viel getan, vielleicht erübrigen die Neuauflagen das gelegentliche Rätselraten.   ‘An der Telefonzelle links‘ ist jedenfalls im Zeitalter des Mobilfunks kein guter Hinweis mehr. Auch der beschriebene Weg selbst ist in die Jahre gekommen. Die Schutzhütte am Wegpunkt 10 ist in sich zusammengefallen, und kreuzende Wege sind nicht immer angemerkt.

Nichtsdestotrotz ist dies eine ungemein empfehlenswerte Tour, vielleicht ein bischen anstrengender als die Begehung der Teufelsschlucht vom Tourist- und Informationszentrum, welches den heute üblichen Zugang bildet. Dafür genießt man mehr Stille, bewegt sich etwas abseits des Rummels, und bekommt einen erweiterten Blick für die einzigartige Felsenlandschaft. Wer es sich leisten kann, wird den Weg vielleicht in der Woche und nicht an einem Sommer-Samstag oder Sommer-Sonntag begehen.

Die eigentliche Felsenschlucht liegt zwischen Wegpunkt 14 und 16.

Die Schlucht ist nicht auf der Höhe der Prüm, sondern deutlich höher. Insgesamt werden 370 Höhenmeter jeweils im Auf- und Abstieg überwunden.

Einige Details:

Es lohnt sich vom Parkplatz aus einen kurzen Abstecher zur Brücke zu machen, und dort kurz dem Lauf der Prüm stromaufwärts zu folgen. Der Weg entlan des Bachlaufes ist bald versperrt, und man weicht auf den Betonpfad aus, der aber gut zu gehend und still entlang der Prüm nach Prümzurlay führt.

Später folgt der Trail einem ehemals ausgebauten Pfad unterhalb beeindruckender Felsen. Der Pfad ist nicht mehr gut in Schuß und nicht immer einfach zu finden. Die Stufen sind oft verrutscht oder von Laub bedeckt. Gute Wanderschuhe sind sehr empfehlenswert.

Lohnenswert ist der kurze Abstecher zur Kanzel (Wegpunkt 15), von der man eine gute Aussicht nach Irrel hat.

Der Weg durch die eigentliche Teufelsschlucht ist gut gesichert mit Geländern, allerdings muss man sich manchmal schwer bücken oder durch enge Stellen zwängen.

Die Brücke über die Prüm ist ein Highlight an sich.


Tourengänger: detlefpalm


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 27034.gpx Teufelsschlucht

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»