Schild 1581m (mit Hund)


Publiziert von Lulubusi , 3. Dezember 2008 um 12:17.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:30 November 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-OW 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 593 m
Abstieg: 593 m
Strecke:Brünig-Schild-Brünig
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Brünigpass, Parkpatz unterhalb des Schwingplatzes auf der Obwaldner Seite.
Unterkunftmöglichkeiten:Auf dem Brünig vorhanden
Kartennummer:1210 / 1209

Sonntagmorgen, sonnig, Schnee, leider noch einiges zu erledigen, also Halbtagestour!
 
Gestartet bin ich erneut auf dem Brünig P.988 unterhalb des Schwingplatzes. Erstmal geht es der Hauptstrasse entlang in Richtung Passhöhe. Kurze Zeit später führt ein Weg abwärts nach Lungern. Diesem folgen, über die Bahnlinie bis zum Naturfreunden Haus und dann dem Weg, der rechts weg führt folgen.
Ab hier geht es nur noch aufwärts. Hier empfiehlt es sich auch die Schneeschuhe zu montieren.
 
Durch eine winterliche und abwechslungsreiche Landschaft geht es dem Wegweiser Biel / Feldmooswald folgende hoch. Waldpassagen wechseln sich mit Wiesen ab. Immer wieder kann man Ausblicke in die Berneralpen oder ins Sarneraatal geniessen und vereinzelte Alphütten laden zum verweilen ein.
Der Aufstieg ist mal mehr, mal weniger steil, mal auf Alpstrassen, mal querfeldein, also von allem etwas.
Probleme sind keine grösseren auszumachen.
 
Eine nicht zu unterschätzende Passage muss aber erwähnt sein. Auf Höhe Biel, quert man, nach einer längeren Laufstrecke gerade aus, einen kleinen Hang. Hier entsteht regelmässig ein Schneebrett. Es ist nicht allzu gross, aber es reicht! Ist man sich nicht ganz sicher ob die Schneedecke hält, sollte man einen Umweg in kauf nehmen und unterhalb des Hangs über die Eben laufen. Es macht höchsten 10 Minuten aus.
Bei mir war das Schneebrett schon länger abgegangen und so bestand keine Gefahr. Also über den mini Lawinenkegel rüber und weiter den Spuren der Tourenskifahrern folgend.
 
Schon bald gelangt man zu einer neuen Verzweigung. Für diejenigen die sich auskennen, beim Stollenbach P.1398. Nun folgt man dem Wegweiser Richtung Schild. Noch einmal einen letzten längeren Anstieg.
Am besten hält man sich links vom Hang und geht dem Waldrand nach. Ist aus meiner Sicht die einfachste Variante. Hier geht auch der markierte Wanderweg hoch.
 
Auf halbem den Hang hoch, begrüsst mich ein frischer, kalter Wind, der mit jedem Höhenmeter an Intensität zu nimmt.
Oben angekommen öffnet sich der Blick auf eine kleine Ebene, die wie ein kleines Meer aussieht (Packeis).
Im vom Wind vorangetriebenen Schnee absolviere ich die letzten Höhenmeter zur Schildhütte P.1581 Hier sollte man unbedingt einen Abstecher auf den Schild machen. Dem markierten Weg folgen (Wegweiser beachten) Es ist ein wunderbarer Aussichtspunkt.
Der Schild ist genau genommen kein Berg sondern eine Felswand. Fährt man aus Richtung Giswil nach Lungern hinein, sieht man auf der linken Seite des Tal die markante Wand.
 
Nach einer kurzen Rast begebe ich mich auf der selben Route auf den Rückweg.

Tourengänger: Lulubusi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
23 Jun 12
Vom Frühling in den Sommer · Mo6451
T3
20 Mai 09
Chingstuel, Gibel · Shepherd
WT5
T3 WT3
16 Dez 10
Traum in weiss · Lulubusi
WS+

Kommentar hinzufügen»