Stechelberg - Rottalhütte


Publiziert von michfuchs , 28. August 2015 um 21:44.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum: 5 August 2015
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1850 m
Abstieg: 1850 m
Strecke:Stechelberg - Rottalhütte - Stechelberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug bis Lauterbrunnen, Postauto bis Stechelberg
Kartennummer:1248 Mürren, 1249 Finsteraarhorn

Gesamtzeit: 6h30


Höchster Punkt: 2755m

Höhenmeter: +-1850m


Laufzeit laut Wegweisern: ca. 9h30

Reine Laufzeit: 5h30 (sehr schnell)


Distanz: ca. 16km


Es geht von Stechelberg aus eigentlich nur einmal aufwärts, und das meistens ziemlich steil. Eine Stelle mit Fixseilen und etwas Absturzgefahr macht die Tour zu T4. Gleich vor der Hütte hatte es auch noch ein Schneefeld, auf dem nur wenig Halt zu finden war, und ein Abrutschen möglicherweise ungemütlich gewesen wäre.

Die Rottalhütte selbst ist charmant, ausser an Sommerwochenenden im Selbstbedienungsbetrieb, die Lage ist zwar eindrücklich aber nicht speziell schön weil etwas eingekesselt zwischen Jungfrau, Gletscherhorn und Äbeni Flue. Die zwei sympathischen Berggänger, denen ich beim Aufstieg begegnete gingen am nächsten Tag weiter auf die Jungfrau, was wahrscheinlich für die meisten Hüttenbesucher gelten wird.

Der wohl schönste Ort zum Verweilen ist gleich nach der Fixseilstelle auf etwa 2300m (Bärenflue). Bei etwa 2000m zweigt der Weg zur Silberhornhütte ab. Anstregende Tour weil derart steil, aufwärts und abwärts. Die per Holzschild angeschriebenen 5h30 für rauf sind etwas gar pessimistisch, selbst für normales Tempo. Weiter hinten im Tal gibt es einen alternativen Aufsteig bis zur Alp auf ca. 1580m (Altläger), den ich verpasst habe, sich aber anbietet um einen Teil des Wegs zur Rundwanderung zu machen.


Tourengänger: michfuchs


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»