Giesigratmupsschnubel P 2202 m


Publiziert von markom , 26. November 2008 um 22:47.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum: 2 November 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1260 m
Abstieg: 1260 m
Strecke:Kiental,Ramslauenen,Unterbachli,Oberbachli, Giesigrat

Kleine Wanderung im ersten Schnee dieses Jahr bei eher bescheidenen Bedingungen. In Kiental im Kiental gestartet gehts zuerst auf kleinen Fahrweg, dann über Matschwiesen hochwärts. Als grober Plan war das Ärmighorn anvisiert gewesen. Aber bald verflüchtigte sich dieser im ziemlich nervigen 3/4-st verschneitem Block-,und Beinbrechergelände. Irgendwie gings trotzdem höher, nune im Grasgelände, heidewitzka, teils im Allrad,  zum Giesigrat hoch. Messerscharf war der an dieser Stelle, kaum ein Platz für den Rucksack, den nächstbesten Hubel noch hochgeklettert, und genug für heute,den Grat in Richtung Grathütte entlang, mit den Eisen an den Füßen den Schnee-, und Grashang wieder hinunter.... Bei genug Schnee wäre das mal ne gute Skitour oder Schneeschuhtour..Laut SkiFührer ist das Ärmighorn einer der großen Skiberge der Berner Alpen. Von Kiental geht sogar ein Skilift bis auf 1500m nach Ramslauenen....

Tourengänger: markom

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»