Schächentaler Windgällen - Höch Windgällen 2763,5m


Published by Sputnik Pro , 4 August 2015, 16h15.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike: 2 August 2015
Hiking grading: T5+ - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 7:15
Height gain: 1360 m 4461 ft.
Height loss: 1360 m 4461 ft.
Route:Zirka 15km (total)
Access to start point:Von Flüelen bis zur Station Untere Balm an der Klausenpassstrasse.
Access to end point:Analog Zufahrt zum Ausgangspunkt.
Accommodation:Keine Unterwegs. Die nächsten Unterkünfte liegen an der Klausepassstrasse in Urigenund bei der Passhöhe.
Maps:LKS 1:25000 Schächental (Nr.1192), für Alpler Tor zudem Muotathal (Nr.1172)

MIT UNGEPLANTEM UMWEG ÜBER DAS ALPLER TOR AUF DEN HERRLICHEN KRAXELBERG.

Und wieder ein solches Wochenende wo nur ein Tag schönes Wetter vorausgesagt wurde, denn schon länger möchte ich draussen  Biwakieren was aber bei Gewitter oder Regen nicht so wirklich Spass macht. Ursprünglich wollte ich am Sonntag die Hinderi Spillgerte im Berber Oberland überschreiten. Blöderweise vergass ich die Unterlagen zur Tour am Freitag bei der Arbeit. Also musste ich Umplanen und so änderte ich das Gipfelziel auf den Höch Windgällen, den Hautgipfel der Schächentaler Windgällen.

Da im Aufstieg grösstenteils Nebel herrschte passierte mir das nächste Missgeschick. Irgendwie verpasste ich die Abzweigung in Richtung Unter Band das zum Gipfelaufbau leiten würde. Ich folgte der Spur und den einzelnen Steinmännchen und fand mich plötzlich im Alpler Tor wieder. Glücklicherweise riss dann der Nebel auf und ich konnte zum Unter Band sehen. So traversierte ich ins Band rüber und ging den Felsen entlang wo ich wieder auf die richtige Route traf. Der Umweg kostete mich etwa eine Stunde, dafür wurde nun das Wetter besser. Der Gipfelaufstieg über die Südostwand war denn die Krönung der Tour wo die Kraxelei im Auf- und Abstieg der richtig Spass machte!

Routenbeschreibung:

Von der Postautohaltestelle Untere Balm (1773m) an der Klausenpassstrasse wandert man auf oft leicht ansteigenden Wanderwegen vorbei an den Alpen Vorderen Rustigen (1798m), Chäseren (1832m) und Heidmannegg (1862m) bis man bei P.1843m auf ein Fahrsträsschen trifft. Hier verlässt man den markierten Wanderweg  und geht auf dem Strässchen bergauf in Richtung der Alp Mettener Butzli. Auf knapp 2000m, dort wo die Lawinenverbauungen enden, und das Strässchen wieder etwas abwärts geht, beginnt der eigentliche Aufstieg. Der Pfad ist gut zu sehen und man steigt bald durch Geröll nach links oben zu einem Felstrichter. Der Weg schlängelt sich durch die und verlösst ihn nach oben links. Nun wandert man kurz über Gras auf Wegspuren weiter bis man linkerhand in ein Tälchen sehen kann. Hier zweigt der Weg nach rechts zum Unter Band ab. An dieser Stelle war ich gerade weiter gelaufen was, so wie ich es schon beschrieben habe, eben falsch ist. Stets über zuletzt ziemlich steiles Geröll erreicht der Weg nun das Unter Band. Man folgt den unter den Felsen nach Osten bis sie sich im Schutt verlaufen und steht so oberhalb des Sattels P.2537m bei einem grossen Steinmann. Gegenüber, oberhalb von P.2537m, ist die Südostwand des Höch Windgällens. Wegspuren leiten direkt zum Einstieg in die Wand. Vom Einstieg bis zum Gipfel ist die Route unübersehbar mit gelben Punkten markiert und an drei Stellen mit Drahtseilen gesichert. Zudem sind an einigen Stellen Eisenstifte als Tritte sowie Ketten zum Hochziehen angebracht. Für mehr Details der Südostwand siehe bei den Fotos.

Genaue Route: Haltestelle Untere Balm - Vorderen Rustigen - Schilt - Chäseren P.1832m - Schilttal - Heidmanegg - P.1808m - Alt Stafel - P.1843m - P.1959m - Alpler Tor - Unter Band - P.2537m - Höch Wingällen - P.2537m - Unter Band - P.1959m - P.1843m - Alt Stafel - P.1808m - Heidmannegg - Schilttal - Chäseren P.1832m - Schilt - Vorderen Rustigen - Haltestelle Untere Balm.

Tour im Alleingang.

Hike partners: Sputnik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5+ II
5 Aug 08
Schächentaler Windgällen · MaeNi
T6- II
D+
T6 V-
T5+ II
15 Jul 07
Schächentaler Windgällen · MaeNi

Comments (5)


Post a comment

MaeNi says: Tolle Tour!
Sent 5 August 2015, 10h47
Immer wieder mal eine Reise wert...und wir waren schon länger nicht mehr oben..müssen wieder mal hin!

LG
Nicole und Marcel

Sputnik Pro says: Danke für den Kommentar
Sent 5 August 2015, 22h32
Hallo Zusammen,

Ja der Schächentaler Windgällen ist echt eine lohnenswerte Tour. Nun habe ich noch drei Touren vor im Uri. Eine davon ist der kaum besuchte Rienzenstock, wie wärs mal mit einer gemeinsamen Tour. Alpin-Rise hat einen tollen Bericht über den Berg hier auf HIKR beschrieben.

LG, Andi

MaeNi says: RE:Danke für den Kommentar
Sent 6 August 2015, 08h10
Salutti
ja der Rienzenstock sieht wirklich interessant aus! Da wären wir sicherlich mal dabei! So oder so hätte die Kette beim Rienzenstock noch das eine und andere zu bieten.
LG
Nicole und Marcel

Sputnik Pro says: Tolle Gegend
Sent 9 August 2015, 22h27
Hallo Zämme,

Also, ich melde mich wenn ich den Gipfel plane, wahrscheinlich aber erst nach meinem Urlaub im Oktober.

LG, Andi

MaeNi says: RE:Tolle Gegend
Sent 10 August 2015, 07h48
Perfekt!
LG,
Nicole und Marcel


Post a comment»