Rinderstock 2463m & Hoch Fulen 2506m ab Chilcherberge


Publiziert von Bergamotte Pro , 6. August 2015 um 15:20.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 2 August 2015
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 1730 m
Abstieg: 1730 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:LSB Silenen-Chilcherberge (Link)
Kartennummer:1192 Schächental

Vier Wochen ist es her seit meiner letzten richtigen Bergtour. Untätig war ich in der Zwischenzeit zwar nicht. Doch auf meiner grossen Schweiz-Reise lag der Schwerpunkt für einmal abseits der Bergkantone. Zu einer Reihe von Genusswanderungen hat's trotzdem gereicht: Wasserflue, Weissenstein, Creux du Van, Chasseron, Twannbachschlacht etc. Heute geht's nun dort weiter, wo ich anfang Juli aufgehört habe, in der Hoch-Fulen-Gruppe.

Wie erwartet hängen die Wolken tief im Reusstal, die Sicht beschränkt sich teilweise auf wenige Meter. Hinzu kommt die Restnässe. Spätestens für Mittag wird aber eine Wetterbesserung erwartet. Der Aufstieg zur Seewli-Alp (Getränke & Übernachtungsmöglichkeit) kann problemlos im Blindflug absolviert werden, der Weg ist vorbildlich ausgebaut und markiert. Aufgrund der Steilheit gewinnt man äusserst zügig an Höhe. Kurz vor dem Rinderstock - gerade rechtzeitig - bessert sich die Sicht, wenn auch äusserst zögerlich.

Eigentlich führen vom Stich zahlreiche wbw-Markierungen über die Wissen Platten auf den Rinderstock (2463m). Steigt man von Chilcherberge auf, geht es auch ohne diesen Umweg: Bei P. 2235 steigt man direkt die Geröllhalde auf, ganz kurz T5 beim Einstieg in die schmale Rinne. Anschliessend durch Kraxelgelände in beliebiger Linie auf den Gipfel. Gemäss Gipfelbuch wird der Rinderstock fast ausschliesslich von Einheimischeen bestiegen. Im Abstieg Richtung Stich halte ich mich an die überaus zahlreichen Markierungen, welche gekonnt über das grosse Karrenfeld führen.

Man befindet sich nun bereits am Fuss vom Hoch Fulen (2506m). Weglos steige ich direkt zu P. 2360 hoch (fakultativ) und folge von dort dem wrw-Weg auf den Gipfel, wo bereits eine Handvoll Wanderer pausiert. Erst hier oben verziehen sich die Wolken grösstenteils und geben das herrliche Panorama Richtung Urner See frei. Noch schöner ist die Aussicht beim nördlich vorgelagerten Kreuz, wo ich meine Mittagsrast einlege und ausgiebig mögliche Routen über Burg, Sittliser und Spitzen studiere.

Irgendwann drücken von Norden wieder Wolken hoch - Zeit weiterzuziehen. Eine Rückkehr über die genau gleiche Route langweilt mich, zudem möchte ich ohnehin mal das äussert idyllische Seewli besuchen. Also Abstieg zum Pässchen P. 2329. Von hier führen verschiedene Wegspuren ziemlich höheneffizient zum Seewligrat (2245m) rüber, auf der LK fehlen diese. Ich hingegen entscheide mich für einen Ausflug über den Rot Grat. Dieser kann gemäss verschiedenen Hikr-Berichten praktisch auf der Gratschneide überquert werden (bis T5). Ich bin zeitlich etwas knapp dran und entscheide mich für eine verkürzte Variante, was mich prompt in eher gehobenes T5-Gelände führt. Schliesslich erreich ich doch den Seewligrat, wo sich das Schwarz Stöckli drohend erhebt. Während der Urner Clubführer dessen Begehung mit T5 bewertet, vergeben tricky und Bambula eine T6 der haarigen Sorte. Ist ja klar, wem man hier Glauben schenkt... Auf jeden Fall muss diese Besteigung an einem anderen Tag stattfinden, wenn überhaupt.

Eigentlich hatte ich mich auf ein erfrischendes Bad im Seewli gefreut, doch es hat wieder abgekühlt, also lass ich es bleiben. Zügig quere ich zur Alp zurück, wo ich nun endlich auch den Rinderstock in seiner ganzen Pracht geniessen kann. Während er vom Hoch Fulen (Norden) wie eine unbedeutende Erhebung wirkt, bricht er gegen Südwesten praktisch senkrecht ins Reusstal ab. Eindrücklich. Im Laufschritt erreiche ich wieder die Bergstation der LSB und schwebe in der schnuckligen Holzkiste (nix für Akrophoben) zurück nach Silenen.


Zeiten (zügig)
2:50  Rinderstock
0:45  Hoch Fulen
2:05  Chilcherberge

Tourengänger: Bergamotte


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»