Elfengarten


Publiziert von Martina , 20. Juni 2006 um 22:55.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Tour Datum:20 Mai 2006
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)

 
Optimismus gehört zum Bergsteigen einfach dazu, insbesondere was das Wetter betrifft. Nach tagelangem Regenfall fuhren wir ins Grazer Bergland. Der Himmel war bedeckt, die Wände natürlich nass. Zumindest regnete es an diesem Tag nicht. Nachdem wir einige Zeit für das Suchen unserer anvisierten Routen verwendet hatten, nur um festzustellen, dass sie allesamt komplett nass waren, wählten wir dann den Elfengarten aus. Das kann bei Nässe ja nicht so schwierig sein...
 
Die erste SL beginnt mit einer netten henkeligen Platte führt dann durch erdiges Gelände zu einer kurzen steilen Wandstufe. Ab hier waren die Wände trocken, in den Henkeln befand sich jedoch noch viel Wasser. Unsere gatschigen Schuhe haben die Stelle sehr interessant gemacht. Die Orientierung ist einfach. Die Kletterstellen sind teilweise sehr schön, jedoch kurz. Oft führt der Weg über Gämsenhaufen... Abgesichert ist die Tour mit SU-Schlingen und einigen wenigen Bohrhaken, gesamt jedoch sehr gut.
Schwierigkeit: meist 3-4, Stellen 5-, 1. SL rechts d BH 6-
 
Nach der Tour sind wir noch zur Roten Wand gewandert um festzustellen, dass es noch sehr nass in den Wänden war. Jedenfalls hatten wir noch eine interessante Begegnung mit einem alten Steinbock, welche sehr respekteinflössend war.
 
Trotz der Nässe ein schöner Tag im Grazer Bergland. Am Sonntag haben wir uns dann in der tollen Kletterhalle in Graz vergnügt.

Tourengänger: Martina


Kommentar hinzufügen»