Chammhaldenroute - Sonne und Nebel


Publiziert von tricky Pro , 29. Juni 2015 um 16:03. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:24 Juni 2015
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AR   CH-SG   CH-AI 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1308 m
Abstieg: 186 m
Strecke:4.7km / Schwägalp - Chamm - Chammhaldenroute - Hüenerbergsattel - Girenspitz - Säntis

Der Wetterbericht sagte schönes Wetter voraus. So machten wir uns auf nach Schwägalp zur Chammhaldenroute auf den Säntis.

Mit etwas Verspätung stiegen wir in die Route ein. Ein wenig feucht ist der Boden schon noch. Aber schon bald trocknete die Sonne den Fels. Die Route zeigt nun schon deutliche Spuren auf. Bei meinem ersten mal vor etwa 4 Jahren war die Wegfindung noch schwieriger. Speziell im Winter sieht man auch die orangen Markierungen nicht mehr. Die ganze Route ist schneefrei. Die Schlüsselstelle ist neu mit einem Drahtseil gesichert. Der abgebrochene Stein kann so also gut umgangen werden. Die nachfolgende Rinne feucht und rutschig, aber typisch Chammhalde, alpin machbar. 
Am Hünerbergsattel nahm ich noch den Aufstieg zum Girenspitz. Ich stieg nicht wie bei der Zeichnung zu sehen links ein, sondern über das senkrechte Kamin. Trotz brüchigem Fels und schlechten Griffen zog ich es trotzdem durch (T6, 4a). Weiter über den Grat zum zweiten Block mit der Rinne und die Nordseite hoch zum Gipfel (T6, lll). Gosha kam von der anderen Seite und wir trafen uns wieder auf dem Girenspitz-Gipfel.
Kurz vor der Himmelsleiter machte eine Junge Berggängerin auf sich aufmerksam. Sie kam vom Wanderweg ab und war genau unter der Nordseite vom alten Säntis im Steilschnee. Ich ging sogleich zu ihr um zu helfen. Meine Handschuhe und Pickel, so wie meine Trittspuren wurden dankbar angenommen. Nicht nur seit ich bei der Bergrettung bin, führe ich meist Sicherungsmaterial mit.
Zusammen zu dritt genossen wir das Nebelspiel auf dem Säntis.

Fazit: Die Chammhalden Tour ist ideal um in die alpine Welt einzusteigen. Der Girenspitz schon etwas schwieriger, kann aber einfach umgangen werden via Blau Schnee.

Anmerkung Malgorzata : Danke für diese schöne Tour :-) Den Girenspitz hole ich noch nach...

Tourengänger: tricky, Malgorzata


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»