Hochleitenspitz - Pulvertraum in der Prinzenrinne


Publiziert von mountainrescue Pro , 5. November 2008 um 17:10. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Tour Datum: 9 April 2007
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:00
Strecke:Bergerhube-Hochleitenspitz-Prinzenrinne-Bergerhube
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über Trieben Richtung Hohentauern. Kurz vor Hohentauern links, nach dem Gasthaus Brodjäger, in das Triebental abzweigen.
Unterkunftmöglichkeiten:Gasthof Braun

Diesmal war ich in einem meiner Lieblings-Schitourengebiete unterwegs - dem Triebental. Dorthin zweigt man kurz nach dem Gasthof Brodjäger, kurz vor Hohentauern, links ab und fährt beim Gasthof Braun vorbei zur Bergerhube.
Es biete Touren aller Schwierigkeitsgrade und die Waldabfahren halten sich in Grenzen - man bewegt sich sehr viel in freiem Gelände.
Der Aufstieg erfolgt unter den Wänden des Hochleitenspitz bzw. der Gamskögel und speziell der letzte Teil des Anstieges war steil und beinhart gefroren. Ein Ausrutschen hätte im oberen Bereich des Anstiegs unangenehme Folgen gehabt.
Nach kurzer Gipfelrast stiegen wir ca. 150 zum Einstieg der Prinzenrinne ab. Die Einfahrt ist sehr schmal und fast immer überwächtet und wir mussten 3 m in die Rinne springen. Die Rinne selbst war mit perfektem Pulverschnee gefüllt und nach dem engen oberen Teil, ist glückseliges Schwingen angesagt.
Im unteren Bereich der Rinne, wo sie auf die Sonne trifft, war es dann allerdings vorbei mit dem Pulver, aber noch immer schöne Bedingungen.

Tourengänger: mountainrescue

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+
23 Jan 13
Gamskogel · Scharnstoa
ZS+
ZS+
12 Jan 14
Skitour Gamskogel · Matthias Pilz
T2
III
3 Jul 11
Gamskögelgrat von Süden · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»