Wagenlückenspitze


Publiziert von Urs , 2. Juni 2015 um 12:28.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:30 Mai 2015
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AI   Alpstein 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1313 m
Abstieg: 1313 m
Strecke:Wasserauen - Hüttentobel - Schrennenweg - Meglisalp - Ageteplatte - Rossmad - Wagenlückenspitze - Mesmer - Seealp - Wasserauen
Kartennummer:1115 Säntis

     
 

Am Morgen starte ich in Wasserauen zur Tour, fast gleich zeitig wie der Alpaufzug zur Seealp. Über das Hüttentobel und den Schrennenweg wandere ich zur Meglisalp. Das Wetter ist bewölkt und es zieht ein recht starker und kühler Wind. Ideal für eine Pause im Bergrestaurant bei Nussgipfel, Kaffee und Sonnwendlig.
 
Frisch gestärkt geht es weiter in Richtung Ageteplatte. Der Weg ist praktisch schneefrei und gut zu machen. Nach einer weiteren kurzen Pause nehme ich das Hauptziel, die Wagenlückenspitze, in Angriff. Die Orientierung und Schwierigkeiten werden in den Topos von Hampi perfekt beschrieben. Ich starte mit der Gratüberschreitung und bleibe auch drauf bis zum Einschnitt vor P.2027. Bis hierhin sind die Kletterschwierigkeiten(II) und die Gesteinsqualität gut machbar und sehr schön zu besteigen. Einzig in der Mitte gibt es einen strengeren Zug zu meistern. Gemäss der Beschreibung wird es nun nochmals brüchiger und schwieriger. Wegen der fortgeschrittenen Zeit und dem Saisonformstand verlasse ich den Grat und quere in der Flanke weiter in Richtung Rossmad West. Es folgt noch die kurze Überschreitung des brüchigen Grates zum Wagenlückenspitze. Dieser ist dann wieder problemlos zu klettern und auch die Gesteinsqualität habe ich im Alpstein schon schlechter erlebt. Zum zweiten Mal seit 2007 darf ich mich ins Gipfelbuch eintragen. Sogar ein gut gefülltes Schnappsfläschen hat es noch im Steinmann. Vielleicht weil hier nur selten Besuch ist oder weil jeder weiss, dass er wieder zurück klettern muss.
 
Den Rückweg wähle ich gleich wie der Aufstieg, nur lasse ich den ersten Gratüberschreitungsteil weg. Bei der Ageteplatte geht der beschriftete Wanderweg wieder weiter. Die ersten ausgesetzten Meter sind gut mit Drahtseil gesichert und schneefrei. Weiter unten müssen bis zum Mesmer noch einige Schneefelder überwunden werden. Dies ist jedoch problemlos möglich. Beim Mesmer mache ich Mittagspause bei angenehmer Gesellschaft und gutem Essen.
Der Weg hinunter zum Seealpsee und Wasserauen ist nur noch oben mit ein wenig Schnee bedeckt und sonst einfach. Spätestens ab der Seealp kommen dann auch wieder die üblichen Touristenströme hinzu, welche sich teilweise amüsant den steilen Weg hinauf- und hinunterkämpfen.

 
 
     
 
Zeiten: 1:20 h  Wasserauen - Meglisalp
0:34 h  Meglisalp - Ageteplatte
1:03 h  Abstecker Wagenlückenspitze
2:02 h  Pausen
Entfernung ungefähr (ebenenprojiziert): 16.2 km
Wetterverhältnisse: bewölkt
Wegmarkierung: weiss-rot-weiss, Wandertafeln 
Gipfelbuch: Wagenlückenspitze
Tageszeit: 07:59 - 14:04 Uhr
 
 

Tourengänger: Urs


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

berglerFL hat gesagt:
Gesendet am 2. Juni 2015 um 15:39
Schöne Tour hast du da gemacht, ein herrlicher Grat!

Urs hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. Juni 2015 um 12:10
Vielen Dank. Im Gegensatz zu dir fehlt mir noch die Hälfte. Werde ich auch eher mit Seil nachholen.
Grüsse

berglerFL hat gesagt: RE:
Gesendet am 3. Juni 2015 um 13:00
sag Bescheid wenn du mal Zeit und Lust hast. bin gerne dabei, muss ja sowieso mal schauen ob sich was in meinem Gipfelbuch getan hat.


Kommentar hinzufügen»