Winterbegehung Gwächtenhorn Westgrat + Sustenhorn


Publiziert von kleopatra , 2. November 2008 um 13:56.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:10 Mai 2008
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-UR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2157 m
Abstieg: 1047 m
Strecke:Hotel Steingletscher - Tierberglihütte - Gwächtenhorn - Sustenhorn - Tierberglihütte
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Je nach Öffnungsstand der Sustenpassstrasse, in unserem Fall bis zum Hotel Steingletscher.
Unterkunftmöglichkeiten:Tierberglihütte
Kartennummer:255 S Sustenpass

Am ersten Tag starten wir beim Hotel Steingletscher mit den Schi Richtung Tierberglihütte, die wir rechtzeitig zum Nachtessen erreichten, welches wieder einmal perfekt war.

Am nächsten Tag ging es recht zeitig Richtung Einsteig des Westgrats des Gwächtenhorns hoch. Dazu folgt man am besten den Schispuren Richtung Vorderen Tierberg bis man in Falllinie dort ist, wo der Felsgrat des Gwächtenhorns in einen Schneegrat übergeht. Dort zieht man nach links in eine etwas steilere Schneeflange hoch und erreicht dann über ein paar Meter Kraxelei (mit den schweren Schi in der Hand gar nicht so einfach) den Grat erreicht. Man steigt demnach nicht direkt am Gratfuss ein, sondern bereits etwas höher. Dort haben wir dann die Schi auf den Rucksack geschnallt und Gott sei Dank hatte jeder einen Helm auf, da wir uns die Latten beim Hantieren noch etliche male gegenseitig auf den Kopf gehaut haben :-o. Entgegen dem Wetterbericht zogen recht dichte Wolken auf und wir überlegten lange hin und her, ob wir wirklich in den Grat einsteigen sollten. Da es dann doch wieder besser zu werden schien,  ging die Kraxelei los. Da wir die ersten in diesem Jahr waren musste an vielen Stellen erst mal der Schnee von den Steinen geräumt werden, was dementsprechend Zeit kostete. Wir wechselten uns mit der Spurarbeit ab und genossen die super Kraxelei, die nie schwerer als II ist. Laut neueren Führern soll angeblich soll eine Stelle III sein, die konnten wir aber nicht erkennen.

Am Gwächtenhorn angekommen gab es vorerst eine kleine Pause und dann fuhren wir zum Sustenlimi ab, um noch das Sustenhorn zu erklimmen. Der Aufstieg war wunderschön einsam und auch den Gipfelhatten wir für uns allein. Anschliessend Abfahrt zur Tierberglihütte, wo wir uns bereits auf das Abendessen freuten und Pläne für den nächsten Tag schmiedeten.

Insgesamt eine super Tour und wer im Winter erste Erfahrung auf verschneiten Graten sammeln will, kann dies dort mit recht kurzem Zustieg von der Tierberglihütte aus machen.


Tourengänger: kleopatra, Muellix

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS I WS-
12 Mai 08
Tierberge · kleopatra

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

darkthrone hat gesagt: III Stelle
Gesendet am 20. Dezember 2009 um 18:37
Ich habe den Westgrat im Sommer gemacht und habe mich ebenfalls gefragt wo am Ende kurz vor dem Ausstieg die III stelle gewesen sein soll.


Kommentar hinzufügen»