Obere Lochegg mit Bike


Publiziert von tricky Pro , 18. Mai 2015 um 21:09.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:18 Mai 2015
Mountainbike Schwierigkeit: ZS - Fahrtechnisch anspruchsvoll
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Oberseegruppe 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1230 m
Strecke:36.1km / Schänis - Näfels - Schwändital - Obere Lochegg - Oberurner Tal - Schänis

Wunderschöne Tour, bei der man aufpassen muss, dass man die landschaftlichen Highlights aus abfahrtstechnischen Gründen nicht aus den Augen verliert. Doch vergessen wir den Aufstieg zur Oberen Lochegg nicht: Die Anfahrt ins Schwändital führt über eine verkehrsarme, geteerte Zufahrtsstrasse und bietet jede Menge an naturnahen Schönheiten. Etwas fordernder, landschaftlich aber nicht minder reizvoll, wird dann die Alpstrasse zur Oberen Lochegg.

Die Beschreibung der Tour machte Greschi und mich neugierig.
Der Start von Schänis nach Niderurnen / Näfels via Wanderweg und der Strasse Richtung Brüggler ist dank der geteerte Strasse Problemlos aber lange. 1168hm müssen überwunden werden. Wasserstelle sind immer wieder vorhanden. Die Temperatur heute gerade zu Ideal. Beim Pass Ober Lochegg haben wir Pausiert und Grilliert. Die ersten Abfahrtsmeter sind steil und ruppig. Wie merkt man das es Steil ist? Wenn der Rucksack über den Kopf rutscht.

Das Bikefahrverbot der Alpkoorperation auf der Höhe des Zeltplatzes Schwändital getrost übersehen werden. Der sogenannte «Schwänditalvogt» (so hiess scheinbar der Zeltwart und Bikehasser), sei seit einigen Jahren Geschichte. Die, auch von schwersten Holz- und Landwirtschafts-Fahrzeugen frequentierte Strasse, kann also problemlos befahren werden!

Wegen dem Fahren Abseite der Bikewege:
Habe bei Obere Lochegg noch nie Weidetiere gesehen. In Unter Lochegg natürlich zu genüge (Bockmattli, Brüggler das ganze Feld Kreuz und quer). Aber ist ja auch egal ob die Kühe bis dort hinauf kommen. Nun könnte ich mit der Argumentation kommen das die Kühe das Feld noch mehr beanspruchen und die Erosion begünstigen als Biker mit dicken weichen Reifen oder Wanderer. Aber der Hauptpunkt ist; Ich habe mindestens das gleiche Recht wie die Kühe, ich als Bergvagabund mich abseits der Wanderwege zu bewegen. Die Berge gehören jedem. "Mit Umsicht die Natur zu erforschen!" Die Freude an der Natur trübt bei mir immer wenn ich Abfall, speziell Zigarettenstummel an Wanderwege und an selten und schwierige Berge sehe. Da habe ich Mühe meine ansonsten Ruhige Art zu behalten.

Fazit: Schöne Biketour. Der Aufstieg lange aber gut machbar. Abfahrt im oberen Teil steil. Diese Tour machen wir sicher gerne wieder. Die Tour ist wahrlich auch für Wanderer sehr schön.

Tourengänger: tricky


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 25278.gpx Gesamter Track mit Bike

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
4 Jul 16
Lochegg mit Bike und Biwak · tricky
T6 III L
19 Nov 15
Das Schnürli am Wiggis · tricky
T4
26 Apr 15
Riseten 1735m · Bergmuzz
T5
WS
13 Jul 15
Längeneggpass Tour mit Bike · tricky

Kommentar hinzufügen»