Weekend im Triftgebiet, Windegghütte (1887m) Furtwangsattel (2568m) -Guttannen


Publiziert von Janine , 29. Oktober 2008 um 22:46.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:25 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto bis Innertkirchen. Von da aus mit Postauto bis Triftbahn. Achtung, nur wenige Verbindungen!
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Guttannen - Innertkirchen, Postauto.

Samstag morgen hole ich meine Kollegin Rahel am Bahnhof Bern ab. In Innertkirchen treffen wir unsere zwei anderen Tourbegleiter, Sonja & Dres. Die Fahrt per Postauto zur Talstation der Triftbahn bestätigt unsere Erwartung: Sonnenschein und blauer Himmel - yupiieh! Ohne jegliche Wartezeit (!) starten wir ins weekend - die Triftbahn hebt ab, und wir schweben in Kürze durch die geliebte Natur.

Die Wanderung zur Triftbrücke gehen wir gemütlich an - schliesslich haben wir den ganzen Tag Zeit. Ich geniesse die Wanderung, atme tief durch, und freue mich ganz einfach - hier draussen zu sein! 

Bei dem Punkt wo sich Triftgletscher- und See zeigen, machen wir Pause. Die Überquerung der Brücke ist wohl für Jeden hier oben ein must - und so watscheln auch wir hin- und her.

Via Ketteliweg (ich habe mir den Weg nach der Beschreibung der Restaurant-Pächterin von der Triftbeiz, wirklich viel spektaktulärer vorgestellt) - gehts Richtung Windegghütte. Wow - ich staune nebenbei nicht schlecht über all die beschrifteten Kletterrouten in "Briefkastenqualität".

Die letzten Sonnenstrahlen geniessen wir mit der Aussicht ab Windegghütte, bei Spez-Kafi-Windegg plus Apfelkuchen mit Rahm. Diese kulinarische Motivation tut sich gut in der Folge. Die Menge des servierten Nacht- und Morgenessen hält sich nämlich sehr begrenzt. Ob das Hütten-Standard war? Nur ein Beispiel: eine Schüssel Spaghetti an einem 7er-Tisch... Ich weiss es nicht - jedenfalls macht niemand Komplimente für das Weight-Watchers-Programm.   
Müde und mit Wein beduselt -  gehts früh zum Schlafen. Wir haben Glück, ein Zimmer für uns 4 allein! Damit ist mein Bedenken an eine schlaflose Nacht infolge Schnarchereien - abgehakt.

Nach einer intensiven Traum-Nacht, fühle ich mich am nächsten Morgen putzmunter.  Auch Sonja, die am Vortag noch kränkelte, sieht heute fitter aus, und so machen wir uns auf - zum Furtwangsattel. Eine abwechslungsreiche Gegend, in der ich auch sofort einige Kletterprojekte ins Visier aufnehme. Beim Seeli angekommen sind wir also sicher, auf dem richtigen Weg zu sein - so haben wir's gelesen und gehört. Über das Schneefeld gehts in die Endsteigung. Tack - und plötzlich stehen wir oben auf dem Furtwangsattel. 

Ein langer, teilweise steiler Abstieg folgt bis nach Guttannen - welchen ich schmerzfrei durchgehe - was bei  zwei massiven Bandscheibenvorfällen nicht selbstverständlich ist. Entsprechend happy bin ich über diese Entwicklung. In Guttannen steigen wir ins Postauto, und fahren zurück zum Ausgangspunkt Innertkirchen. 

Eine schöne Tour und ein tolles weekend mit bleibender Erinnerung geht hier zu Ende. Windegg - ich komme wieder - das nächste Mal mit Seil & Karabiner.  

Tourengänger: Janine

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5
9 Sep 12
Mährenhorn · madu
T3
29 Sep 08
Triftbrücke · Sibille
WS I
9 Sep 08
Steinhüshorn (3121 m) · Shepherd
T4
T5- L

Kommentar hinzufügen»