Via Zäch am Betlispfeiler


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 25. Oktober 2008 um 19:21.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:24 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Klettern Schwierigkeit: VII+ (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto bis zum Parkplatz nach der Galerie, 35 Sekunden Zustieg. Mit ÖV muss entsprechend gelitten werden, cff logo Lehnirank ist 5 Fussminuten oberhalb der Galerie.

Seriöses Arbeitsmeeting, um das Hikr-Treffen in zwei Wochen zu planen. In der Kaffepause fanden wir wider erwarten Zeit, kurz den Betlispfeiler anzuschauen ;-) Wissenswertes zum Betispfeiler hat der wohlbekannte Ossi bereits im Bericht über die UFO 60 ausgeplappert.

Luftiges Nachmittagsklettern über dem Walensee

Mit 55m Doppelseil in zwei mal bis an den Wandfuss (Achtung: 50m Seil 3 x Abseilen obligatorisch!). Dort entschliessen wir uns für die Via Zäch, eine Nachbarroute rechts der viel begangenen UFO 60.

1. Sl 7-: Über Einstiegsplatte links in Rissverschneidung, oberhalb in ca. 7m Höhe der 1. Bh. Dann gehts rechts in die Wand hinaus zum 2. BH, ein dritter lockt völlig aus der Linie nochmals weiter rechts - nicht einhängen! 5m Runout im 6. Grad über Platte zum nächsten BH und dann gut gesichert, zuletzt in einer Verschneidung zum Stand
2. Sl 7- Wir sind nicht den neueren BH nach links gefolgt, sondern gerade hoch und rechts in die UFO 60 gelangt, schöne, Galerie-typische Kletterei. Das alte Topo und die Sanierungsaktion hinterlässt da ein paar Fragezeichen.
3. Sl 7+/AO Links vom Kamin der UFO 60. Das Bäuchlein nach den ersten Metern widersteht den hartnäckigen Ossi'schen Freikletterversuchen, daher kommt wohl auch die AO Bewertung (frei im oberen 8. Grad?). Danach steile Verschneidungskletterei im 7. Grad, vor dem Stand leichter.
4. Sl 6- Gemeinsam mit UFO 60. Eine grossgriffige, steile Verschneidung, leider abgespeckt.

Die ursprünglich Fantasie der Route Z'A wird nächstes mal in Realität umgesetzt.

Danach gehts noch auf die Galerie, wo links im Wald oberhalb der eingentlichen Galerie lohnende, eher plattige Touren im 6. Franzosengrad neu eingerichtet wurden - empfehlenswert. Ossi schwärmt noch heute von der 5c an Risenschuppen...


Tourengänger: Alpin_Rise, ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
6c+
VII
15 Nov 06
UFO am Betlispfeiler · ossi
6b
5 Sep 10
UFO · kleopatra
T2
6 Feb 14
Frühling am Walensee · wam55

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: 1. Seillänge
Gesendet am 26. Oktober 2008 um 13:28
möglich ist auch dies: Vom Einstieg wenige Meter hochklettern bis zum Riss und da einen grossen Friend platzieren. Den Haken auf der Platte links des Risses nicht einhängen. Nun zum nächsten Haken klettern, diesen einhängen und gleich hoch in die Wand, ohne den Haken ganz rechts zu klippen (wie Rise geschrieben hat). Auf diese Weise gibt's wohl am wenigsten Seilzug.


Kommentar hinzufügen»