Chli Fulfirst - Rosswies - Sichli - Rotstein


Publiziert von dani_ , 25. Oktober 2008 um 18:13.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:11 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alvier Gruppe   CH-SG 
Aufstieg: 2025 m
Abstieg: 2025 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Strasse von Grabs auf den Studner Berg
Kartennummer:2598 Werdenberg - Alvier

Start um 6:30 auf dem Parkplatz am Ende der Studner Berg Strasse. Aufstieg Richtung Valspuus. Die Sonne schickt sich an, aufzugehen. Auf dem Weg von Valspuus vorbei oberhalb Berggasthaus Malbun Richtung Margelchopf geht sie auf. 9:30 Chli Fulfirst. Geplant war auf dem Grat vom Chli Fulfirst über Rosswies und Sichli auf den Gamsberg zu gehen.
 

Abstieg vom Chli Fulfirst Richtung Rosswies. Die Wiese wird immer steiler. Ich will dann hinüber zum Grat wechseln, der zwischen Chli Fulfirst und Rosswies verläuft. Ich kann nicht gut sehen, wo ich hinklettere (III. Grad), ausserdem ist das Gestein brüchig. Ich entschliesse mich, zurück auf den Chli Fulfirst zu gehen. Als ich wieder oben bin, freue ich mich, dass ich noch lebe.


Vom Chli Fulfirst über das Loch auf den Rosswies. Von dort über den Grat auf den Sichli.


Vom Sichli will ich in den Sattel Sichli-Gamsberg absteigen. Ist mir zu heikel, ich hatte auch am Chli Fulfirst schon recht viel Adrenalin gelassen.

Abstieg über Rotstein, Sisitzgrat, Buchser Malbun und Valspuus zum Studner Berg. Ankunft 18:45.


Mich würde interessieren, ob jemand schon mal die Gratroute Chli Fulfirst - Rosswies ohne Seil gegangen ist und ob es nur an der einen Stelle so brüchig ist.
Edit 12.07.10: Ich kenne nun mehrere Leute inklusive mir, die die Route Rosswies - Fulfirstköpfe - Chli Fulfirst ohne Seil gegangen sind. Geht schon, besonders toll ist aber nicht. Andersrum vom Chli Fulfirst aus kenne ich noch niemanden.

 


Tourengänger: dani_

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»