Wenn Engel reisen oder Viertausender-Sammeln im Monte Rosa Gebiet - Tag 3


Published by mountainrescue , 11 April 2015, 20h23. Text and phots by the participants

Region: World » Italy » Val d'Aosta
Date of the hike: 9 April 2015
Mountaineering grading: PD+
Ski grading: PD
Ice climbing grading: WI1
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 5:00
Height gain: 1692 m 5550 ft.
Height loss: 1705 m 5592 ft.
Route:13,90 km / Corno Nero-Balmenhorn-Pyramide Vincent
Access to start point:Die Zufahrt erfolgt, von der Obersteiermark über: Klagenfurt-Villach-Udine-Palmanova-Vicenza-Gardasee-Bergamo-Monza-Milano-Novara nach Alagna-Valsesia VC / Dauer rund 9 Stunden für 820 km
Accommodation:Capanna Gnifetti, Rifugio Citta di Mantova
Maps:Kompass Monte Rosa: Wander- und Skitourenkarte. Carta escursionistica, scialpinistica. 1:50.000, Monte Rosa OSM-Digital

Auch in der heutigen Nacht habe ich perfekt geschlafen und nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir Tag 3 unseres "Viertausender-Sammeln" im Monte Rosa Gebiet.

Heute wollen wir die drei Viertausender Corno Nero/Schwarzhorn, Balmenhorn und, last but not least, die Vincentpyramide besuchen.Die heutigen Berge Ich habe die Tour bewusst mit dem Corno Nero/Schwarzhorn als erstes Ziel gewählt, denn danach geht es, fast, nur noch "bergab". (Naja, auf die Vincentpyramide ist nochmals ein kurzer "Gegenanstieg" einzuplanen ☺)

Wieder geht es nun gemütlich von der Hütte, sanft ansteigend, bis in den ersten Sattel, von dem man(n) einen schönen Blick auf die heutigen Ziele hat. Wir umrunden das Balmenhorn auf seiner westlichen Seite und steigen direkt auf den Corno Nero/Schwarzhorn an. Anstieg zum Schidepot beim Corno NeroDer letzte Aufschwung auf den Gipfel ist ein ca. 40°, von mir geschätzter, Steilaufschwung. Während er gestern noch schön "gespurt" sich gezeigt hat, ist er heute ziemlich hart gefroren bzw. die letzten 50 Höhenmeter zum Gipfel vereist. Anstieg auf den Corno Nero
Heikle Querung zur Gipfelmadonna
Bedächtig steigen wir den Hang hoch und freuen uns, als wir neben der Gipfelmadonna Platz nehmen dürfen.Gipfelsieg am Corno Nero Kurz können wir allein den "Gipfelsieg" genießen bis auch schon die nächsten BergsteigerInnen nachkommen.Nachkommende Bergsteiger Wir schauen nun, dass wir so schnell wie möglich zurück zu unseren Schiern kommen, denn nun beginnen immer mehr Bergsteiger mit dem Aufstieg auf den Corno Nero. Ich fühle mich nicht wohl, wenn ober mir jemand in der gleichen Richtung absteigt! Gut am Schidepot zurück, rasten wir kurz und fahren im Anschluss daran fast "direkt" zum Balmenhorn und dem Bivacco Felicie Giordano ab. Abfahrt zum BalmenhornEs sind nur ca. 10 Meter aufzusteigen und man(n) hat einen weiteren Viertausender "eingesackt" ☺ BalmenhornEs ist heute den gesamten Tag über, für die Höhe, angenehm warm und windstill.

Nach dem Balmenhorn erfolgt eine kurze Schrägabfahrt in den Colle Vincent, von dem es schließlich nur mehr ca. 150 Höhenmeter auf die Vincentpyramide sind.Kurze Querfahrt Richtung Vincentpyramide
Aufstieg auf den letzten Viertausender unserer Tour - der Vincentpyramide
Vincentpyramide
Auf dieser angelangt folgt nun eine längere Pause mit Genießen und Rasten.

Die anschließende Abfahrt zurück zur Gnifetti Hütte ist vom Feinsten.Abfahrt vom Feinsten Auf einem pistenartig ausgefahrenen Gletscher geht es in schönstem Firn zurück zur Hütte.
Es war einfach genial...☺


Twonav Aventura 3*/CGPSL 7*
Dauer: 4:55
Zeit in Bewegung: 3:55
Zeit im Stillstand: 1:00
Strecke: 13,13 km
Maximale Höhe: 4321 m
Maximale Höhendifferenz: 703 m
Kumuliertes Steigen: ↑ 1625 m
Gesamt Abstieg: ↓ 1638 m
 

Hike partners: mountainrescue


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»