Sonne tanken auf dem Kamor


Publiziert von Krokus Pro , 12. März 2015 um 10:45. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 9 März 2015
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 950 m
Abstieg: 950 m
Strecke:13,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Appenzellerbahn und Postauto bis Brülisau
Kartennummer:1115 Säntis

Wetter: Zunehmend sonnig
Lawinensituation: mässig ab 1800m


Während andere Leute zur Arbeit fahren, geniessen wir Pensionierten die Fahrt mit Zug und Postauto nach Brülisau, wo wir um Viertel vor neun eintreffen. Die Sonne scheint bereits ins Tal. Die Schneeschuhe am Rucksack aufgeschnallt, steigen wir gemächlich auf dem gefrorenen Schnee des Wanderweges und Schneeschuhtrails über Bernbrugg – Büechli – Bachers – Langgschwend auf den Resspass P 1309. Hier ziehen wir die Schneeschuhe an. Durch ein kurzes, steiles Waldstück erreichen wir P 1356 und durch lichten Wald etwas absteigend den Zapfen P 1286. Auf guter Spur kommen wir bei 1460m auf die gewalzte Militärstrasse. Bequem folgen wir dieser bis zum Nordgrat des Kamor. Der breite Grat wird dann steiler und die letzten Meter führen in einer schmalen Traverse auf den Gipfel.

Wir teilen die Gipfelfreuden mit drei Skifahrern und zahlreichen Bergdohlen. Letztere freuen sich schon auf etwas Abwechslung im Futterplan. Da lässt es sich herrlich verweilen, ohne Wind, dafür im warmen Sonnenschein mit herrlicher Sicht auf die imposanten Gipfel des Alpsteins.

Nach ausgiebiger Gipfelrast verabschieden wir uns von den Bergdohlen und steigen wieder hinunter bis Unter Kamor P 1378. Der Hang bis zum Waldrand hin ist verfahren und mit Schneeschuhen schlecht begehbar. Erst im Wald mit der deutlichen Wegspur wird es besser.

Über Schaienrossberg – Fulen – Mäder – Rellenegg erreichen wir nach Waldschaft wieder die Aufstiegsroute. Mit jetzt wieder am Rucksack aufgeschnallten Schneeschuhen steigen wir über Schneeresten und aufgeweichte Wanderwege hinab nach Brülisau. Glücklicherweise liegt hier noch viel sauberer Schnee. Davon benötige ich eine ganze Menge, um die Spuren eines Ausrutschers in einer durchweichten Wiese zu beseitigen. Umso mehr freuen wir uns auf ein kühles Appenzellerbier. Leider vergeblich, beide Restaurants haben geschlossen. So benutzen wir die Umsteigezeit im Bahnhof Herisau für ein Quöllfrösch aus der Büchse.     

Tourengänger: CampoTencia, Krokus


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. März 2015 um 21:52
"... beide Restaurants haben geschlossen..."

Hoher Katen Bahn bis 31.März wegen Revision geschlossen. Keine Bahn, viel zu wenig Gäste.

Schönes Wetter, schöne Tour, schöne Fotos:-)

Gruess an Euch
maria

Krokus Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. März 2015 um 22:14
Wir sind während der ganzen Tour 5 Personen begegnet. Mit so wenig Touristen ist es verständlich, wenn geschlossen ist. Aber herzlichen Dank den Betreibern der Kastenbahn. Trotz Revisionsarbeiten waren die sanitarischen Anlagen in der Talstation für die Gäste zugänglich. H.G Ella u. Herbert

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. März 2015 um 10:05
Dass die sanitären Anlagen geöffnet sind ist lobenswert denn nicht selbstverständlich


Kommentar hinzufügen»