Kamor (1751 m) aka Bodenseeblick


Publiziert von Schneemann , 8. März 2015 um 15:10.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 8 März 2015
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 2:45
Aufstieg: 850 m
Abstieg: 850 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV: Appenzellerbahn + Bus (Haltestelle "Brülisau Kastenbahnen") Auto: Parkplatz vor den Kastenbahnen (kostenfrei)

Schon wieder Kaiserwetter - diesmal entschied ich mich für eine Skitour auf meinen "neuen Hausberg", den Kamor. Aufgrund der Nähe werd ich da sicher noch öfters raufgehen, auch wenn die Tour nicht immer optimal ist. Sie hat Flachstücke und ein enges Waldstück, führt dafür aber auf den herrausragenden Aussichtsgipfel Kamor, der beeindruckend überm Rheintal thront.

Tour:
Gestartet bin ich in Brülisau (922 m) von der Appenzeller Seite (die meisten Besteigungen schienen mir von der Rheintalseite auszugehn). Direkt am Parkplatz vor den Kastenbahnen, bin ich dem gespurten Winterwander/Schlittel-Weg gefolgt (sonst hats auch kaum noch Schnee). Stellenweise musste ich wegen Schneemangels auch kurze Strecken die Ski tragen - aber derzeit noch kein grösseres Problem.

Der Aufstieg zum Kamor ist nicht wirklich schwer zu finden. Man muss nur wissen wie der ungefähre Routenerlauf ist - ansonsten, wenn man stur der Schlittelpiste folgt, hängt man nämlich unter den Felswänden, die keinen Durchschlupf zulassen. Die Grundregel lautet: man umgehe den Felsgürtel links, durch einen kleine Waldgürtel hindurch und steigt dann von hinten zum Gipfel auf. Bis zum Waldgürtel ists problemlos, aber leider auch stellenweise ziemlich flach - kein optimales Skigelände.

Der Durchstieg durch den Waldgürtel war heute morgen etwas harzig. Da Aufsteiger und Abfahrer sich hier stellenweise nur eine 2-3m-Schneise teilen müsen, wars hier leider stark vereist und sehr rutschig. Die Stelle ist aber kurz und schon schnell ist man durch und kommt an die Sonne - und wenn sich dann auch noch der Blick ins Rheintal und zum Bodensee öffnet, dann breitet sich ein genussvolles Lächeln aus...

Der Anstieg zum Gipfel ist dann kein Problem mehr. Ganz einfach wirds, wenn man der "gespurten" Strasse folgt - allerdings ist das eher schon zu flach. Besser man kürzt der Skispur folgend ab (etwas mühsam sind die teils etwas hohen Absätze zur Strasse). Der Gipfelgrat hat dan nochmal ein kurzes Steilstück und dann ist man auch schon quasi oben. Das Panorama vom Kamor-Gipfel ist fantastisch - ich glaub ich war noch nie auf einem Gipfel mit schönerem Blick zum Bodensee!  Auch die Blicke ins Herz des Alpsteins sind wunderschön. Ein Aussichtsberg par Exzellence!

Die Abfahrt war heute leider wenig genussvoll. Ganz oben gabs noch ein paar nette Pulverhänge. Die Waldschneisse war dann aber ein ziemlicher Krampf. Und danach wars ein angetauter Bruch-Harschschnee mit dem ich wenig anfangen konnte. Später am Tag wirds ein schwerer Nass-Schnee werden, was wohl auch nicht viel besser ist.

Fazit:
Eher eine Halbtagestour auf einen herrausragenden Aussichtsgipfel mit tollen Blicken ins Rheintal und zu Bodensee. Der Aufstieg und die Abfahrt sind nicht immer ganz optimal - nicht unbedingt perfekt geeignet für abfahrtsorientierte Tüürler. Ansonsten aber eine einfache und recht sichere Tour auf einen tollen Aussichtsgipfel.

Tourengänger: Schneemann


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
14 Mär 14
Erste Alpsteinwanderung 2014 · balcar
L
L
L
28 Dez 14
Kamor · xaendi
L
23 Jan 11
Skitour auf den Kamor 1751m · Sherpa

Kommentar hinzufügen»