Brisen - Hohbrisen - Risetenstock


Publiziert von Razerback , 13. Oktober 2008 um 11:16.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:12 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-NW   CH-UR 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2100 m
Strecke:Dallenwil - Giri - Haldigrat - Brisen - Hohbrisen - Risetenstock - Brisenhaus - Niederrickenbach Dallenwil
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto zur Talstation der Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach
Zufahrt zum Ankunftspunkt:diti
Kartennummer:1171

Schöne Sonntagstour
 
 
Nachdem ich niemanden gefunden hatte mit mir den Brisen zu besteigen startete ich um 05.00 Uhr bei der Talstation der Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach. Zugegeben um diese Zeit loszuwatscheln ist nicht jedermanns/Frau sache.Ich habe aber jedes Mal das Gefühl dass man damit die meist uninteressanten Waldaufstiege so umgehen kann. Mir der Stirnlampe schlängelte ich mich die verschiedenen Abkürzungen durch den Wald hoch. Leider habe ich nicht alle gefunden. Diese habe ich aber bei der Rückkehr am Nachmittag gesehen :-) Nun ging es hinauf über Oberist Hütti nach Giri über den Haldigrat zur Bergstation der Haldigratbahn. Hier machte ich eine kleine verschnauf und Trinkpause. Nach einem kleinen schwatz mit dem Hüttenwirt machte ich mich auf den restlichen Weg auf den Brisen. Oben angekommen strahlte und wärmte mich die Sonne. Wunderschöner Aussichtsgipfel auf viele herumliegende Gipfel die ich zum teil schon gemacht hatte. Nachdem ich mir mein Morgenessen nun redlich verdient hatte machte ich mich auf den Weg noch weiter Gipfel zu besteigen. Was liegt näher als der Hobrisen. Er wird ja schon von etlichen anderen Tourengänger beschrieben.Aber der hat’s wirklich noch in sich. Ein ausgesetzter Grad mit einem kleinen Gendarm am Schluss. Beim letzten ausgesetzten Grad war für mich mich Schluss.( Jedenfalls für heute )Ich hatte einfach kein gutes Gefühl. Wahrscheinlich hat mir der anstoss eines Bergkameraden gefehlt den letzten Teil zu gehen. Nachher dachte ich scheis….wieso bist du nicht rüber. Nun machte ich mich auf den Weg Richtung Risetenstock. Auch hier wieder oder immer noch tolle Aussicht. Noch eine kleine Trinkpause dann Abstieg über Hinter Jochi und der oberen Büelhütte. Hier war schon mächtig was los. Über Sätteli zum Brisenhaus wo ich mich eigentlich bei einer Schorle stärken wollte. Beim Brisenhaus angekommen war aber dermassen was los dass ich mich entschied den schnellsten Weg über Niederrickenabch nach Dallenwil zu nehmen. Alles in allem eine Wunderschöne Tour bis auf den Hobrisen. Aber ich komme wieder dass ist klar.

Tourengänger: Razerback

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»