Gaishorn(2247)-Überschreitung im Schnee


Publiziert von symoni , 6. Oktober 2008 um 17:56.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum: 5 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1400 m
Strecke:Hinterstein-Willersalpe-Gaishorngrat-Gaishorn-Gaiseck-Willersalpe-Hinterstein

Von Hinterstein zur Willersalpe aufgestiegen. Dort hat der Schnee begonnen (am Morgen). Wir mussten jedoch kaum Spurarbeit leisten, da in den Nord/Ost Hängen (Richtung Zirleseck) zum Gaishorn-Grat nur 10-20cm Pulver lagen. Am Grat waren die Gamaschen von grossem Vorteil, da es in Rinnen doch einiges an Schnee abgelagert hatte. Es gab 2-3 steile kurze Kletterstellen wo sogar noch teilweise das Drahtseil überm Schnee rausschaute. Im ganzen ist es eine super schöne winterliche alpine Gratkraxelei und Schnee-Wühlaktion in ausgesetztem Geröll/Felsgelände, das mit 5-50cm Schnee bedeckt/eingeschneit ist. Oben starker Wind, der für lauter Schneefahnen gesorgt hat und uns keine gemütliche Gipfelbrotzeit gegönnt hat. Abstieg übers Gaiseck. In dem steilen Hang nachm Gaiseck zur Willersalpe lagen 20-30cm Pulver. Powderfeeling :)  war da angesagt und Vorfreude aufs Skifahrn beim direkten gradaus runterspringen in kleinen sluff-lawinchen.
Traum Verhältnisse einfach. Da gelangt man innerhalb von 1-2std vom frostigen alpinen Wintergelände in die bunte warme Herbstlandschaft!
Bin mir nicht sicher in welche Schwierigkeit die Tour einzustufen ist. So mit dem bisschen eingeschneiten Fels.

Tourengänger: symoni


Kommentar hinzufügen»