Säntis, eher düster


Publiziert von Chääli Pro , 30. September 2008 um 20:51.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:30 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Aufstieg: 1250 m
Strecke:Wildhaus - Rotsteinpass - Lisengrat - Säntis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn bis Rapperswil - umsteigen! - Bahn bis Wattwil - umsteigen! - Bahn bis Nesslau - umsteigen! - Postauto bis Wildhaus - marschieren! - Bähnli Gamplüt ...... und dann gehts endlich los.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Schwägalp - Postauto bis Urnäsch - Bahn bis Gossau - Zug bis Zürich.

Schon wieder Säntis. Vor drei Tagen nur knapp dem Nebel entflohen. Diesmal war es unten sonnig und oben Suppe. Start in Wildhaus, resp. oben am Gamplüt-Bähnli. Dann über Thurwies und Schafboden (wegen Alpabtrieb geschlossen!!!) zum Rotsteinpass, wo die Suppe begann, dann über den Lisengrat zum Säntis. Trotz allem eine hübsche Tour - und wenn man nicht so stark in die Ferne sieht, erkennt man in der Nähe umso mehr ....


Tourengänger: Chääli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»