Gletscherspatziergang zum Refuge l'Espace


Publiziert von Mel , 24. November 2014 um 09:59.

Region: Welt » Schweiz » Waadt » Waadtländer Alpen
Tour Datum:22 November 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD   CH-VS 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 80 m
Abstieg: 80 m
Strecke:"Glacier Walk" von der Bergstation Glacier 3000 zum Refuge l'Espace und retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Col-du-Pillion

Die Skier sind noch im Service, im Barryvox noch die alten Batterien der letzten Saison - man sieht, ich bin in etwa gleich gut vorbereitet auf den Winter, wie die Walderdbeeren, die derzeit in meinem Garten spriessen... Und dennoch hatte ich heute Lust auf Sonne und Schnee. Für eine kurze Winterwanderung muss man momentan noch hoch hinaus; zum Beispiel auf den Glacier 3000.

Der Andrang an der Talstation am Col-du-Pillion ist riesig, schliesslich ist es neben Teilen der Jungfrauregion und einigen Walliser- und Bündner - Destinationen, eine der wenigen, die bereits den (Pisten-)Skibetrieb aufgenommen haben. Zusammen mit den vorwiegend jungen Ski- und Snowboardfahrern quetsche ich mich in die Gondel, welche uns auf den Sex Rouge chauffiert. Bereits hier oben ist die Aussicht grandios, die Fernsicht reicht problemlos bis zum Jura.

Mit einem kostenlosen Sessellift fahre ich dann ein paar Höhenmeter abwärts, wo der ausgeschilderte "Glacier Walk" startet. Man könnte wohl auch der Skipiste entlang absteigen, jedoch empfehlen sich dafür zumindest Wanderstöcke - je nach Pistenrowdies auch eine Leuchtweste. Ich habe nichts dergleichen dabei, lediglich leichte Wanderschuhe und eine Daunenjacke, welche aber beim heutigen windstillen Sonnenwetter fast schon zu warm ist.

Der präparierte Wanderweg führt grösstenteils einer Langlaufloipe entlang. Zu Beginn passiere ich das schöne Oldenhorn und setzte es gedanklich schon auf meine Hochtouren-to-do-Liste. Zusammen mit dem Nachbarn, dem Sommet des Diablerets. Der Weg führt mich über den Glacier de Tsanfleuron an die Kantonsgrenze ins Wallis. Die Aussicht zu den Berner- und Walliser Alpen ist dabei schlicht grandios!

Beim markanten Obelisk Tour St-Martin / Quille du Diable endet der "Glacier Walk". Wie praktisch, dass genau hier das Refuge l'Espace mit Speiss, Trank und einer phänomenalen Aussichtsterrasse aufwartet. Ich geniesse ein leckeres Stück Apfelkuchen und ein Yetitee, während ich das Panorama bestaune. Angeblich soll man hier auch öfters Bartgeier beobachten können (drei Tiere sind im Derborance-Tal tief unter der Terrasse heimisch), doch wir wollen das Glück ja nicht überstrapazieren, nach dem ich kürzlich am Augstmatthorn einen beobachten durfte.

Retour auf dem selben Weg. Eine lohnende Kurztour, welche keiner speziellen Vorbereitung, alpiner Kenntnisse oder spezieller Ausrüstung bedarf. Jedoch führt der Weg weitgehend durch Skigebiet - Einsamkeit sucht man hier vergebens. Dafür findet man grossartige Ausblicke und mit dem Refuge l'Espace einen kulinarisches Highlight, welches dank der tollen Lage und der freundlichen Bedienung zum Verweilen einlädt.
 


Tourengänger: Mel

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 24. November 2014 um 12:36
Schöner Bericht! Gibt es dort in der Nähe nicht eine neue Hängebrücke? Übrigens: der Link "Refuge l'Espace" funktioniert nicht... HG Ruedi

Mel hat gesagt: RE:
Gesendet am 24. November 2014 um 13:56
Link ist korrigiert, danke für den Hinweis :-)


Kommentar hinzufügen»