Sasseneire (3253m)


Publiziert von Tef Pro , 23. September 2008 um 18:22.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:11 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Sierre ins Val d'Anniviers, dort in Vissole nach Grächen, weiter zum Lac de Moiry

Am letzten Tag unseres Wallisurlaubes war es leider immer noch sehr dunstig und dazu auch noch bewölkt, aber auch wieder besser als anderswo.
So entschiden wir uns für eine relativ kurze Tour in einer Gegend, wo wir vor einigen Tagen bereits waren. Diesmal starteten wir an der Staumauer des Lac de Moiry und überquerten sie auf der Teerstraße nach Westen. Dahinter führt ein Forstweg empor durch Weideland zu einem Hof, danach geht es auf inem Pfad weiter, am Lac de Autannes vorbei zum Col du Torrent. Hier biegt man auf den langgezogenen Nordgrat ab. Wir blieben so gut als möglich am Grat, da interessanter, man kann aber auch in die linke Flanke ausweichen. Beide Wege treffen sich später wieder.
Zu guter letzt geht es über eine etwas schmalere Stelle zum eigenwilligen Gipfelkopf mit Kreuz.
Beim Abstieg hielten wir us nach dem Hof etwas rechts, um über die Wiesenflanken direkt zum Pfad am See abzusteigen. Zusammen mit den ersten Regentropfen erreichten wir dann unseren Ausgangspunkt

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT4
20 Feb 12
Sasseneire · Zaza
ZS-
13 Okt 10
Le Sasseneire · artZeug
T3
T3+
19 Okt 08
Villa - Sasseneire · akka

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

mali hat gesagt: Wie geht das?
Gesendet am 23. September 2008 um 21:19
Welchen Beruf muss man erlernen, das man soviel Zeit zum Bergstiegen hat? Ich bin doch noch nicht so alt, dass ich schon so viel falsch gemacht haben kann in meinem Leben ;-).

Glückwunsch zu Euren Hochtouren!

Tef Pro hat gesagt: RE:Wie geht das?
Gesendet am 23. September 2008 um 22:55
servus,
danke für die Glückwünsche! ist eigentlich nicht so schwer, wenn man seine Bergsucht in den Urlaub steckt, bei 30 Tagen pro Jahr kommt da schon was zusammen (plus die Wochenende). Auch auf die Gefahr, daß uns die Verwandten und Freunde als bergverrückt bezeichnen :-) aber, wer von den hikr ist nicht a bissal bergsüchtig ...;-)
auf einen schönen Bergherbst!



Kommentar hinzufügen»