Uri Rotstock


Publiziert von MaeNi , 22. September 2008 um 13:41.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:21 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW zur Talstation der Musenalp-Bahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:PW zur Talstation der Musenalp-Bahn
Unterkunftmöglichkeiten:Berggasthaus Musenalp, Berggasthaus Bywaldalp
Kartennummer:Urner Wanderkarte "Urner See"

Die heutige Tour haben wir auf 1486m beim Berggasthaus Musenalp, welches von sehr netten Leuten bewirtet wird, begonnen. Von hier aus sind wir über Firnboden und Ober Stelli zur Weggabelung bei P. 1989 und von da zu der Passage mit den Felsplatten auf ca. 2200m aufgestiegen. Hier war ziemliche Vorsicht geboten, denn die Platten waren stark vereist und mussten etwas unterhalb und ausser Reichweite des Fixseils umgangen werden.
Weiter gings dann über den zum Teil schon recht eingeschneiten Moränenschutt und den Chlitaler Firn zum Sattel P. 2798 und von hier aus über den Südgrat zum Gipfel.

Da uns auf dem Gipfel ein eher bissiges Windlein belästigte, machten wir uns schon bald wieder an den Abstieg. Der führte uns zurück zum Sattel P. 2798 und von da aus über den steilen Weg zu P. 2660 runter zur Seitenmoräne des Blümlisalpfirns. Nach einer ausgiebigeren und sonnigen Rast bei der Gitschenhörelihütte sind wir dann über Ober Mälchboden, Breit Planggen und Höch Egg zur Biwaldalp abgestiegen. Um dann schliesslich unsere Rundtour abzuschliessen, sind wir von hier aus über den Sassigrat P. 1868 wieder zurück zur Musenalp.

Fazit: Tolle und abwechslungsreiche Tour, die sich durch den bereits vorhandenen Schnee schon ziemlich winterlich gestaltet.

Tourengänger: MaeNi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 WS- WS
T4
26 Jul 07
Uri Rotstock · chaeppi
T4 L I
T4 I
T4
5 Sep 03
Uri Rotstock 2928m · Cyrill

Kommentar hinzufügen»