Pilatus Kulm 2106m, Esel 2119m, Tomlishorn 2129m


Publiziert von Bombo , 22. September 2008 um 00:54.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:21 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-NW   CH-OW 
Aufstieg: 130 m
Abstieg: 130 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kriens - Talstation Pilatus
Kartennummer:LK 1:25'000, Bl 1170 "Alpnach"

"Unten grau, oben blau"

Wer Hikr-Berichte bis in alle Nacht hinein schreibt, muss irgendwann auch mal wieder ausschlafen - bei mir war dies der heutige Sonntag Morgen. Der Wetterbericht prognostizierte eine Hochnebelgrenze bei rund 1900m - entsprechend hoch hätte heute eine Tour sein müssen, um eine "Blau-Garantie" zu bekommen. Ich wählte am Vorabend für mich die "Chli Windgällen-Tour" aus - doch eben, ausschlafen und 1600 Höhenmeter innert wenigen Stunden (plus dann noch der Abstieg) - das geht einfach nicht auf. So genoss ich es, mal wieder bis 10.00 Uhr dem Kissen treu zu bleiben, doch dann spürte auch ich, dass jetzt etwas gehen muss.

Als "Not-Variante" eignet sich bei solchen Wetterprognosen immer der Pilatus - dort hat man in den meisten Fällen schönes Wetter, nach wenigen Marsch-Minuten auch seine Ruhe und vorallem auch noch die Garantie für schöne Tieraufnahmen - die Steinböcke gehören zum "Gemsmättli" wie der Esel zum Pilatus..

Schon beim minutenlangen Anstehen bei der Gondelbahn in Kriens fragte ich mich, ob ich den richtigen Entscheid getroffen habe - unglaublich dieser Massentourismus, welcher da möglichst ohne Anstrengung in die Höhe möchte. Stöggelischuhe, Prada-Handtaschen und Gucci-Brillen, Pudel mit Rosaroten Bändchen im Fell, urbane Städte-Cowboys mit dem Sonntags-Blick unter dem Arm - einfach alles und jeder möchte dem grauen Unterland entfliehen. Nicht zu vergessen unsere Kollegen aus Asien, welche es noch immer toll finden, zu zehnt mit dem gleichen Pilatus-Dragon-Chäppli und Turnschuhen auf dem Fels herumzukraxeln - ein herrliches Bild. :-)

Die Webcam bei der Talstation nimmt es einem schon vorweg - oben auf dem Gipfel des Pilatus ist man über dem Nebelmeer - die Vorfreude steigt damit natürlich um Faktor 10. Oben bei Pilatus Kulm 2106m dann irgendwann auch einmal angekommen, tatsächlich die grosse Erleichterung - endlich kein Nebel mehr - doch noch immer hatte es ein "Wolken-Gschlirp", welches sich dann jedoch im Verlauf vom Mittag vollständig auflöste.

Der Touri-Rummel ging mir wie schon erwähnt ziemlich rasch auf den Keks, weshalb ich schnurstraks nach Seilbahn-Ankunft richtung Tomlishorn 2129m laufe und dort kurz den Aussichtspunkt geniesse. Beim Abstieg dann richtung Gemsmättli, wo ich meine Mittagsrast machen sowie die Steinbock-Fotos schiessen wollte, fragte mich plötzlich jemand, ob ich der Bombo aus hikr sei - was für ein Zufall, Maesi hat mich wiedererkannt und zusammen sind wir dann zur Steinbock-Kolonie beim Gemsmättli gewandert. Während er dann mit seiner Tourenbegleitung weiterzog, mischte ich mich zuerst einmal unter die Steinböcke und knipste aus allen erdenklichen Positionen. Heute waren die Viecher enorm zahm - vor rund 1 Jahr musste ich mich über 1 Std. lang im Gras heranpirschen, um aus ca. 5 bis 7 Meter fotografieren zu können. Heute aber konnte man sich bis auf 2 Meter nähern - mit der nötigen Vorsicht versteht sich.

Der anschliessende Mittagsschlaf in der Sonne tat auch dem Gemüt sehr gut und wenn ich dann hin und wieder das traumhafte Panorama vom Glärnisch über die Urner Alpen, die Innerschweizer Kantonshöhepunkte bis zu den mächtigen Berner Alpen genoss, so wusste ich, dass der heutige "Sonntags-Spaziergang" auf jeden Fall die richtige Wahl war.

Bevor's dann wieder mit der Gucci- und Prada-Seilbahn ins Unterland ging, testete ich noch kurz mein Lungenvermögen und rannte auf den Esel 2119m rauf, wo erneut ein traumhaftes Panorama auf die Aussichts-Geniesser wartete.

Tour im Alleingang.





Tourengänger: Bombo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

Naesi hat gesagt: Ein PIlatus-Weekend ;-)
Gesendet am 22. September 2008 um 08:47
Wahnsinnig, wie viele Touristen sich gestern auf dem Pilatus rumgetummelt haben! Die letzte Seilbahn um 17.15 Uhr war bestimmt rammelvoll.

ACHTUNG: Gefährlich wird's, wenn Kinder oder dümmliche Erwachsene Steine auf die Berggänger werfen. Vom Klimsensattel Richtung Kulm kamen uns ein paar grosse Brocken in hohem Bogen entgegen. Saumässig gefährlich!!!

Bombo hat gesagt: RE:Ein PIlatus-Weekend ;-)
Gesendet am 22. September 2008 um 19:14
Salü Naesi

Ja säg nüt, i dä Bahn wo ich abegfahre bin, hät mir grad e Düütschi verzellt, dass ihre öpper en Stei uf dä Chopf grüehrt hät - unabsichtlich natürli. Uf jede Fall hät sie sogar e chlini Platzwunde devo treit.

Wo häsch Du Dich umetriebe geschter? Bisch au nöchi Widderfeld / Tomlishorn gsi?

Gruess Bombo

Naesi hat gesagt: RE:Ein PIlatus-Weekend ;-)
Gesendet am 24. September 2008 um 10:12
Ich bin in H'wil gestartet (Tellen(p)fad - E-Grat - Esel), dann mit der Luftseilbahn zur Fräkmünd und via Bandweg nach Kulm. Und z'letscht noch mit der Zahnradbahn bis Ämsigen und wieder nach Kulm hoch.

Bin regelmässig am Pili unterwegs. Wahrsch. auch kommendes WE wieder. Liste der Möglichkeiten ist ja enorm gross (Steinbockhütte - Tripolihütte - Tomlishorn Kraxelei - Mondmilchloch etc. etc.).

Bombo hat gesagt: RE:Ein PIlatus-Weekend ;-)
Gesendet am 25. September 2008 um 00:45
Ei ei ei, ich habe den Führer noch gar nie angeschaut - auf jeden Fall wusste ich das gar nicht, dass dermassen viele Touren möglich sind. Werde mir das auf jeden Fall auch hinter die Ohren schreiben :-) Mondmilchloch hört sich ganz spannend an - das werde ich mir dann mal zu Gemüte führen.

Next Weekend stat bi mir evtl. wieder s'Wallis im Vordergrund - ich wett halt i d'Sunne, deswäge :-) Falls Du oder Ihr Luscht händ - eifach nur säge (am beschte denn aber direkt via hikr-mail und nöd via Antwortfeld vo dem Foti da, da ich d'Benachrichtigung immer erscht jewils diheime gsehne :-)

lg, D.

Razerback hat gesagt: Steinböcke
Gesendet am 22. September 2008 um 08:49
Hallo Bombo

Mir gings etwa gleich wie dir mit dem Unterschied dass ich von der Seebodenalp auf die Rigi gelaufen bin, dort aber weder noch freie Sicht noch so schöne Steinböcke zu Gesicht bekam .Dafür hatte es andere sture Böcke :-)
Grüsse
Dani

Bombo hat gesagt: RE:Steinböcke
Gesendet am 22. September 2008 um 19:17
Ciao Dani

Die Rigi habe ich anfänglich - so ca. gegen 12.00 Uhr - fast vergebens im Wolkenmeer gesucht - und siehe da, plötzlich kam der Sendeturm zum Vorschein :-) Wäre auch fast zur Rigi gekommen, aber die Webcam am Morgen hat mich klar auf den Pilatus gelotst :-)

Jetzt können wir dann bald einmal einen Hikr-Apéro in der Gegend organisieren - kommen doch einige aus Zug, Luzern, Schwyz und Nid- und Obwalden. Wäre sicher mal glatt.

Luftige Grüsse
Dominik

Razerback hat gesagt: RE:Steinböcke
Gesendet am 22. September 2008 um 21:32
Apéro das tönt gut.Wieso auch nicht. Das müssen wir mal machen. Es ergibt sich sicher wieder mal so ein Tag.
Grüsse Dani

Burro hat gesagt:
Gesendet am 22. September 2008 um 19:43
Apéro tönt immer gut, wäre sofort dabei :-)

Grüsse und Good Hike

Jonas

Bombo hat gesagt: RE:
Gesendet am 22. September 2008 um 22:34
Hmm... ich sehe schon, die Innerschweiz hat Durst... Glaube, diese Idee müssten wir mal weiterverfolgen... ich bleibe am Ball :-)


Maesi hat gesagt: RE:
Gesendet am 23. September 2008 um 16:12
Gute Idee mit dem Apéro. Ich bin da gerne auch mit von der Part(y)ie.
Es kann auch ein Gipfelwein sein, nur ob da wirklich auch der Durst gelöscht werden kann... :-)

Leni hat gesagt: Apéro...
Gesendet am 23. September 2008 um 20:42
da schliess ich mich doch auch gleich an... :-)

Übrigens gratuliere zu den genialen Bildern der Steinböcke.

Gruess Leni

halux hat gesagt: RE:Apéro...
Gesendet am 25. September 2008 um 13:49
Super Cool!
In der Zentralschweiz gibt es einen hikr.org Apero!
Wenn es was zu Essen und zu Drinken gibt.....sind alle da ist doch klar.
Gruss
Halux


Kommentar hinzufügen»