Jöchli 2335 m - Nädliger 2321 m


Publiziert von Ivo66 Pro , 21. September 2008 um 19:13.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:21 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-SG   CH-AI 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1300 m
Strecke:Wildhaus - Flürentobel - Wildhuser Schafboden - Jöchli - Nädliger - Zwinglipasshütte - Chreialp - Tesel - Flürentobel - Wildhaus
Zufahrt zum Ausgangspunkt:durch das Toggenburg hinauf nach Wildhaus. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (SBB, PTT) gut erreichbar.
Kartennummer:1:25'000 - Säntis

Herrliche alpine Wanderung - meiner Meinung nach eine der schönsten Touren im Alpstein. Und wie immer: Begegnungen mit Steinböcken sind hier garantiert! Die Nebelmeerobergrenze bewegte sich heute um ca. 2000 m.

Start in Wildhaus und durch die Nebelsuppe hinauf via Flürentobel - Wildhuser Schafboden. Bei P. 2069 nach rechts abbiegen (alles sehr gut weiss-blau-weiss markiert) bis hinauf zum Jöchlisattel (Wegweiser P. 2294 m). Ein kurzer (lohnender) wegloser Abstecher führt zum Gipfel des Jöchli (mit Gipfelbuch).

Gegen meinen Versuch der Besteigung des benachbarten Moor hatten 4 halbstarke Steinböcke etwas einzuwenden. Na gut, sie waren zuerst dort; ich nahm mir die Freiheit, mit ihnen gemeinsam mein Mittaglunch einzunehmen - dies tolerierten sie dann grosszügiger Weise.

Weiter führt die alpine Route über den Nädliger mit schönen Tiefblicken (diesmal auf das Nebelmeer). Via Zwinglipasshütte wählte ich dann den Abstieg zurück nach Wildhaus.

Herzliche Grüsse an meine Frau Lena, die diese Woche in Moskau weilt! Na ja, Bergsteigen alleine ist längerfristig definitiv nichts für mich. Komm bitte bald zurück!


Tourengänger: Ivo66

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»