Suonenwanderung zum fünften....


Publiziert von Baldy und Conny Pro , 29. September 2014 um 22:26.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:27 September 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 700 m
Strecke:Giw - Gibidumsee - Gibidumpass - Ochsenlägerhütte - Oberes Fulmoos - Bistinepass - Blatte - Simplonpass. 18km
Kartennummer:Swiss Map

......ein Highlight unter anderem auch was das Wetter betrifft.

Lange war die Teilnahme an der diesjährigen Suonenwanderung für uns unsicher. Doch im letzten Moment konnten wir uns dennoch bei Laponia41 anmelden.

Als wir über den Busbahnhofplatz in Visp schlenderten, kam uns unverhofft ein grinsender, gut aussehender junger Kerl entgegen. Welche Freude Pfaelzer mal wieder zusehen und ein paar Worte zu wechseln. Leider kam er nicht mit zur Wanderung. Es het is huere gfreut Dich zu sehen.

Von der Gipfelstation der Sesselbahn Visperterminen-Giw starten wir unsere Wanderung aufwärts der Skipiste entlang. Die Skipiste sollte die einzige Verschandelung an diesem Tage bleiben. Es war ein wunderschöner Tag mit einer sensationellen Fernsicht. Bis zum Gibidumpass begleitet uns auch wam55 und Timmi, er wählte dann den Weiterweg nach Gspon.

In einer einzigartigen Berglandschaft wandern wir der Heidosuone entlang. Immer wieder hat uns Gerberj interessantes zu erzählen. Bei der Ochsenlägerhütte machten wir unsere Mittagsrast.
Mal plätscherte die Heido in ihrem Bett, mal wurde sie zugeschaufelt und in Rohre verlegt. Immer im Blickwinkel das Fletschhorn.

Beim Obers Fulmos haben wir den Wendepunkt erreicht und laufen auf der anderen Talseite des Nanztales Richtung Bistinepass. Nun ist Bidi's Bietschhorn allgegenwärtig vor unseren Augen. Sowieso war Bidi omnipräsent an diesem Tage.

Der Abstieg zum Simplonpass zog sich dann doch noch recht in die Länge und wir verpassten den Bus wohl um 2 Minuten.

Macht nichts, jetzt hatten wir Zeit endlich das Kaffi nach zuholen.

Danke an Laponia41 für die Organisation und Gerberj für sein unendliches Suonenwissen.

Gefreut haben wir uns auch, wieder jemand neues aus der Hikr-Gemeinde kennengelernt zu haben.
Renaiolo's si cheibe nätti Lüt


Mit dabei:
Laponia41, Renaiolo's, Gerberj, Wam55 und 2 nette Damen vom SAC Emmental

Ein bisschen Werbung, obwohl verpönt, muss doch noch sein:
Gerberj's neues Suonenbuch erscheint demnächst

Tourengänger: Baldy und Conny


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»