Wasulicke - Topalihütte


Publiziert von KraxelDani , 30. April 2015 um 07:27.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:11 September 2014
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 500 m
Strecke:Jungu 1955 - 2162 - Jungtal 2387 - Rinderalpji 2704 - Wasulicke 3114 - 2765 - Topalihütte 2674
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Matterhorn-Gotthard-Bahn nach cff logo St. Niklaus,
Seilbahn nach Jungen
Unterkunftmöglichkeiten:Topalihütte
Kartennummer:1:25'000: 1308 St. Niklaus

Erste Herbstfarben und -Stimmungen im Wallis.

Das verlängerte Wochenende war schon länger für eine Tour geplant, es scheint jedoch schwierig zu werden mit dem Wetter. Einzig im Wallis soll es nicht regnen. Ich zögere wegen der langen Anfahrt, aber mit 4 Stunden ÖV-Fahrt ab Region St. Gallen ist St. Niklaus etwa gleich weit weg wie der Julierpass (dank Lötschberg-Basistunnel).

Für die ersten Höhenmeter nehmen wir die Seilbahn und landen mitten in einer Wolkendecke in Jungu. Wir steigen gleich hoch Richtung Jungtal, in der Hoffnung, die Wolken bald hinter uns zu lassen. Ab ca. 2200 müM. ist es soweit: die Sonne scheint! Und je weiter wir ins Jungtal reinkommen, desto mehr lichten sich die Wolken für die schönen Ausblicke auf der anderen Seite des Mattertals.

Nach der Mittagspause ändert bei Rinderalpji das Gelände schlagartig: Jetzt gibt's nur noch Steine. Mit dem gut angelegten Weg ist das nicht mühsam, und nach dem Seelein bei 2800 müM. wird spannender, und fordert mehr Konzentration. Es folgt eine steinschlägige Hangquerung und ein gut gesicherter Schlussaufstieg zur Wasulicke. Welch ein Panorama! Mich reizt auch noch ein Kraxelausflug auf eine der beiden Seiten des Passes (z.B. Wasuhorn), aber es sieht doch etwas heftig aus und die Zeit ist schon etwas fortgeschritten.

Wir kommen zum Abstieg. Die beiden Barrhörner, die wir am Folgetag besteigen möchten, sehen mit ihren Ostwänden unerreichbar aus. Beim letzten Gletscherbach steigen wir noch hoch zum Undere Stelligletscher und hören einen Gletscherabbruch, leider sehen wir ihn nicht, da wir grad am falschen Ort stehen.

Die Topalihütte ist sehr schön gelegen, gut eingerichtet und nur knapp zur Hälfte belegt. So können wir uns bestens entspannen und ausruhen für die Tour am Folgetag.


Tour zu zweit.
Unterwegs von 11.05 bis 18.05 Uhr.
Schwierigkeit: Alles markierter Bergwanderweg, jedoch für weiss-rot-weiss am oberen Limit, Wasulicke ist typisches T4-Gelände.

Dreitägige Tour, hier die nachfolgenden Tage:
- *Schollijoch - Schöllihorn - Inners Barrhorn - Üssers Barrhorn - Turtmannhütte
- Turtmannhütte - Turtmannspitze - St-Luc



Allgemeine Hinweise zu meinen T4/T5-Touren:
Eine Nachahmung dieser Touren erfolgt auf eigenes Risiko. Gerne darf man mich vorher (oder auch nachher) kontaktieren. Abschnitte ohne Markierungen / Pfadspuren können auch mit Beschreibung schwierig auffindbar sein. Grundsätzlich bin ich ohne Kletterausrüstung unterwegs und eher bei trockenen Verhältnissen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf ein Echo!
Sende mir eine Nachricht über hikr.org oder per Mail.

Tourengänger: KraxelDani


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
T3+
T4+
31 Aug 14
Wasulicke · lucama
T4-
WT5
29 Apr 16
Wasuhorn · Zaza

Kommentar hinzufügen»