Vollmond-Tour zum Gemmipass


Published by Tobi , 18 September 2014, 20h33.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike: 9 September 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS   CH-BE 
Time: 7:00
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 300 m 984 ft.
Route:17.4km
Access to start point:cff logo Kandersteg
Access to end point:cff logo Gemmipass
Accommodation:z.B. Hotel Viktoria mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet...

Um am Morgen in Leukerbad zu sein, kann man natürlich entsprechend früh anreisen. Oder man nutzt den Vollmond für einen nächtlichen Anmarsch. Für welche Option ich mich entschieden habe, dürfte wohl klar sein…
 
Mit der letzten ÖV-Verbindung reise ich ins Kandertal und erreiche Kandersteg (1176m) um 0:40. Da ich im Zug vor mich hingedöst habe, fröstelt es mich beim Start. Ich fürchte schon, dass ich zu wenig warme Kleider mit dabei habe und während der Nacht erfrieren muss. Doch nach einigen Minuten des gemütlichen Einlaufens wird mir angenehm wohlig warm. Und kurz nach Eggeschwand folgt der erste steile Aufstieg, so dass bereits die Ärmel hochgekrempelt werden können.
 
Der Mond scheint hell über dem Kandertal, so dass auch im Wald keine Stirnlampe benötigt wird. Ich geniesse die tolle Aussicht, aber auch die Stille, Ruhe und Einsamkeit. Nur selten werde ich schläfrig und wünsche, in einem warmen Bett zu liegen. Zum Glück ist der Wanderweg meist eine gut ausgebaute Fahrstrasse und somit genügend breit, dass er auch schlafgetrunken nicht zu verfehlen ist.
 
Nach der Spittelmatte (1872m) überraschen mich einige Tropfen Regen. Doch die Wolken ziehen rasch vorbei und der Vollmond – ein Super-Vollmond wie ich im Nachhinein erfahren habe – blendet wieder. Auch das Berghotel Schwarenbach (2060m) ist hell erleuchtet. Wach ist dort aber noch niemand.
 
Nach einem weiteren sanften Aufstieg taucht der idyllische Daubensee (2207m) auf. Es dämmert bereits und kurz nach 6 Uhr komme ich auf dem Gemmipass (2346m) an. Statt hier auf den Sonnenaufgang zu warten, sprinte ich kurzentschlossen hoch zum Gipfelkreuz auf dem Plattenhorn (2640m). Während den Verschnaufpausen bewundere ich das immer stärker werdende Morgenrot. Auf dem Gipfel versperren Wolken und Berge die direkte Sicht auf die aufgehende Sonne. Aber das Morgenglühn auf der umliegenden Bergwelt, insbesondere den Walliser Schneeriesen, ist traumhaft.
 
Nach diesem Schauspiel steige ich wieder zügig ab, so dass ich die erste Gondel nach Leukerbad erwische. Dort erwarten mich ein feines Frühstücksbuffet und anschliessend ein wohlverdientes Bad im bekannten Thermalwasser. Ein solcher Abschluss sollte nach jeder Tour auf den müden Wanderer warten!
 
 
Fazit: Der Wanderweg auf den Gemmipass eignet sich bestens für eine Vollmond-Tour. Um diese Uhrzeit kann man diese touristische wohl eher überlaufene Gegend alleine geniessen. Ein weiterer Vorteil einer solchen Tour durch die Nacht: das lästige Einstreichen der Sonnencreme entfällt.

Hike partners: Tobi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

Schimbrig says: Fantastisch
Sent 19 September 2014, 14h39
hey tobi
super idee, genialer bericht mit schönen bildern.
ganz herzliche gratulation zu dieser tollen leistung.
solche erlebnisse begeistern mich.
herzliche grüsse aus dem entlebuch.


Post a comment»