Ringelspitz - Bike, Camp and Hike


Publiziert von tricky Pro , 15. September 2014 um 22:59.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:14 September 2014
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS-
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Mountainbike Schwierigkeit: ZS - Fahrtechnisch anspruchsvoll
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-SG 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2740 m
Abstieg: 2955 m
Strecke:Tamin - Klunkelpass - Grossalp - Ringelspitzhütte (Biwak) - Augsberg - Sandboden - Taminser Gletscher - Mittelgrat – Ringelspitz - Sandböden - Mittleren Bäch - Berghüttli - Ringelspitzhütte - Klunkelpass - Vättis - Eschwald - Bösgaden - Valens - Bad Pfäfers - Schwattenfall - Bad Ragaz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via ÖV nach Tamins Post
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit ÖV ab Vattis, oder noch schöner ab Bad Ragaz
Unterkunftmöglichkeiten:SAC Ringelspitz, oder die unzähligen viele schöne Biwakplätze oberhalb der Hütte

Von Tamins mit dem Bike zur SAC Ringelspitzhütte und dort Biwakiert. Am nächste Tag hoch zum Gipfel und runter via Vättis nach Bad Ragaz

Die Strecke von Tamins Dorf bis zum Kunkelpass ist steil aber easy fahrbar. Gemütlich trampte ich die gute Strasse hoch. Hinter mir aufschliessend ein älteres Paar das mich nach der Trinkpause überholte. Mein immer noch jugendlicher Ehrgeiz, trotz dem nun vollem Geburi, konnte ich das nicht auf mir sitzen lassen :-) Also einen Gang zulegen um die Strecke trotz schwerem Gepäck in 1,5h zu erreichen. Mit dem Paar das nun deutlich später am Pass eintraf im Alpenresti Überruf zusammen was gegessen.
Weiter ging es für mich der befestigten Kiesstrasse hoch bis zur Grossalp und weiter mit dem Bike bis zur SAC Hütte via der neuen Bikeroute.
Mein Biwakplatz machte ich in der Nähe der Hütte. Fliessendes Wasser gleich bei der Hütte ist Luxus pur. Nach ein wenig Plaudern bei der Hütte bald mal Schlafenszeit. Essen kochen, Matte aufblasen und Schuhe vor der Feuchtigkeit schützen. Der Nebel zog mystisch neben mir vorbei. Die Feuchtigkeit schon merklich spürbar.
Die Nacht genug warm dank dem warmen Schlafsack. Alles was draussen war ist nun nass. Um 8:00 machte ich mich auf den Weg zum Gipfel. Der Wegbeschreib lass ich mal weg, da im Hikr mehrere gute vorhanden sind.
Bei der ersten Schlüsselstelle traf ich auf die zwei Deutsche die schon früher von der Hütte gestartet sind. Ich durfte schon bald an ihnen vorbeischleichen. Der Fels sehr brüchig und der Schnee mit dem sehr nassen Fels machten den Aufstieg nicht einfacher. Der letzte Aufschwung wieder im guten Fels und der schönste Abschnitt in diesem senkrechten Fels der mit einem Stahlseil gesichert ist. Auf dem Gipfel abwechselnd bewölkt mit Sonnenschein. Sehr schön hier oben zu stehen.

Für den Abstieg nahm ich die Abseilstelle. Ich hatte mein 30m Halbseil und die genau solange 3mm Reepschnur dabei, so hätte ich 30m Abseilen können. Aber es genügt für alle Stellen ein 30m Einfachseil. Da ich kein Klettergurt wegen dem Platz und Gewicht mitnahm. Sicherte ich mich mit der Bandschlingen Technik. So stieg ich die ganze Route wieder hinunter. Überall sind moderne Abseilrouten vorhanden. Es hat sich gelohnt das Seil mitzunehmen so wie auch der Helm. Beides würde ich sehr empfehlen. Das Abklettern ist mühsam und nicht ganz trivial.

Für den Wanderabstieg zur Hütte fand ich eine sehr schöne Alternative. Wieder unten angekommen, meine Biwak Sachen zusammengepackt und bei der Hütte noch eine Pause eingelegt. Nun freute ich mich mit dem Bike die ganze Strecke runterzufahren bis nach Bad Ragaz. Das meiste auf der Strasse, aber im unteren Teil doch noch Singeltrails gefunden.

Fazit: Super schöne Tour die ich jedenfalls mit dem Bike empfehlen kann. Der Zustieg zu Fuss ist lange und nicht so Spektakulär. Besser also mit dem Bike. Das ist gut für die Umwelt und für den Biker :-)
Schön das ich nicht erschossen wurde. Da an diesem Montag ja die zweiwöchige Jagdsaison beginnt. Aber mit leuchtenden Klamotten und ohne Hörndli am Bike sollte die Chance schon vorhanden sein ;-)

Tourengänger: tricky


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 22209.gpx Tamins - Ringelspitzhütte
 22210.gpx Ringelspitz - Bad Ragaz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 ZS III
T2 III ZS+
T3 ZS- III
17 Jul 12
Ringelspitz (3248 m) · alpinos
T4- ZS III
ZS- III WS

Kommentar hinzufügen»