Galenstock SE-Sporn


Publiziert von Delta Pro , 14. September 2008 um 12:31.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:26 August 2008
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1290 m

Ein Spätsommertag am Galenstock und ein schöner Aufstieg durch Fels und Eis.

 

Der Galenstock SE-Sporn ist ziemlich bekannt und häufig begangen. Alle steileren Passagen sind mit neuen Bohrhaken ausgerüstet. Die Tour ist abwechslungsreich und führt auf einen der schönsten Berge der Zentralschweiz. Der Fels am SE-Sporn ist exzellent, leider ist die Kletterei nur zu schnell wieder vorüber. An den Galenstock SE-Grat kommt diese Tour auf keinen Fall heran.

 

Vom Furkapass auf dem Wanderweg gegen die Sidelelenhütte und über den ausgeaperten Sidelengletscher links am Hanibal-Turm vorbei an den Fuss des SE-Sporn, am Schluss über schweisstreibende, steile Schneefelder. Der erste Teil des Sporns ist weitgehend Gehgelände, ein Pfad hat sich mittlerweile ausgebildet. Anschliessend folgen einige, jeweils recht kurze, Kletterstellen im zweiten bis knapp dritten Grad. Wie Jürg von Känel im „Alpin Plaisir“ Führer auf ein 4a kommt, ist mir schleierhaft. Bald ist das Gipfelschneefeld des Galenstocks erreicht und auf diesem in einer halben Stunde auch der Gipfel.

Abstieg zurück bis an den Ausstieg des SE-Sporns. Anschliessend steigt man noch einige Meter weiter ab und hält über Felsen nach links an die Kante. Zwei Abseilpisten führen zurück auf den Sidelengletscher. Die östliche ist markiert (2 Seillängen, dazwischen eine längere Gehpassage). Wir haben die westliche Abseilpiste gewählt (ca. 50m weiter rechts als die erste, nicht markiert). In 3, optional 4 Seillängen (Gletscherrückgang) erreicht man die Schneefelder.

 


Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
ZS
26 Mai 12
Galenstock 3586 m · skiboy1969
WS+ 4
13 Sep 09
Galenstock via SE-Sporn · Bubu
ZS
13 Jun 09
Galenstock 3586m · adrian
ZS III

Kommentar hinzufügen»