Inners und Üssers Barrhorn (3610m) via Augstbordpass und Schöllijoch


Publiziert von bacillus , 13. September 2014 um 00:03.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 6 September 2014
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage 16:30
Aufstieg: 2300 m
Abstieg: 3100 m
Strecke:Schalb - Augstbordpass - Turtmannhütte - Barrhörner - Schöllijoch - Topalihütte - St. Niklaus
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Kalpetran
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo St. Niklaus
Unterkunftmöglichkeiten:www.turtmannhuette.ch www.topalihuette.zaniglas.ch
Kartennummer:LK 1:25'000 Bl. 1308 "St. Niklaus"

Tour auf den höchsten "Wander 3000er" der Schweiz

Route Tag 1 (T2, 7h mit Pausen, 1200m Aufstieg, 600m Abstieg) 
Wir starteten auf 1923m in Schalb und stiegen durch das Inners Tälli zum Augstbordpass 2893m und wechselten vom Matter- ins Turtmanntal. Abstieg durch das Grüobtälli. Bei P. 2468 dem Wegweiser nach SW schwachen Markierungen folgend zu P. 2363 (kein Weg auf der LK eingezeichnet), weiter auf dem Panoramaweg zur Turtmannhütte SAC 2519m.

Route Tag 2 (T5, 9,5h mit Pausen, 1100m Aufstieg, 2500m Abstieg)
Start um 6 Uhr von der Turtmannhütte via Gässi (Achtung Steinschlag bei mehreren Partien) über den langgezogenen Moränenrücken bis zur Verzweigung oberhalb von P. 3090 auf deutlichem Pfad nach N abbiegen und zuletzt steil zum Gipfelkreuz des Üssers Barrhorn 3610m. Via Inners Barrhorn zum Schöllijoch P. 3343. Abstieg nach O zum Schölligletscher hinunter über eine klettersteigähnlich abgesicherte Wand (T5, Steinschlag: Helm, ev. Gurt mit Klettersteigset od. 2 langen Schlingen und VP Karabiner). Weiter über den Schölligletscher und via Topalihütte (Mittagspause) auf einem sehr schönen Hüttenweg über Walkerschmatt, Bode, Medji und zuletzt einer Suone entlang nach St. Niklaus.

Anmerkungen
  • Mit zwei Luftseilbahnen (6 Plätze / 4 Plätze) gelangt man von Kalpetran via Embd nach Schalb: www.embd.ch/luftseilbahnen.html
  • Zur Zeit kann man neben dem Weg feine Heidelbeeren finden, wobei die im Mattertal reifer sind als im Turtmanntal.
  • Auf dem Augstbordpass haben wir auch drei Biker angetroffen. Der Wegweiser "Turtmannhütte" auf dem Augstbordpass zeigt in die falsche Richtung!
  • Auf der Wiese vor der Turtmannhütte finden sich Edelweiss.
  • In der Turtmannhütte gibt es Frühstück um 5 oder 7 Uhr. Einige Seilschaften sind Richtung Brunegghorn aufgebrochen.
  • Auch wenn die Barrhörner als "Wanderberge" gelten, sollten die Bedingungen beachtet werden. Im Frühsommer sind Pickel und Steigeisen nötig. Aktuelle Infos erhält man beim Hüttenwart.
  • Sensationelles Panorama auf Bishorn, Weisshorn, Brunegghorn, Dom ....
  • Schöne, aber konditionell anspruchsvolle Tour.

Tourengänger: bacillus


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»