Mutschen 2122 m


Publiziert von niko , 11. September 2008 um 20:01.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 9 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-SG 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:Brülisau (922m) - Bollenwees (1471m) - Häderen (1738m) - Zwinglipass (2011m) - Chreialpfirst (2126m) - Mutschensattel (2069m) - Mutschen (2122m) - Roslenalp (1767m) - Saxerlücke (1649m) - Bollenwees - Alp Soll - Ruhsitz - Brülisau
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Brülisau via Auto oder Bus (Weissbad)
Unterkunftmöglichkeiten:Plattenbödli, Bollenwees, Zwinglihütte
Kartennummer:2514 Säntis Churfirsten 1:25000

9.9.08: Brülisau - Mutschen

s'Wetter isch einfach perfekt!

Vo Brülisau durchs Brüeltobel. Plattenbödli und Sämtisersee zur Bollenwees.

"Chönd wädli, wädli, wädli..."   Schelleschwinge und Chueglocke gebimmel...  d'Senne hend alli Händ voll z'tue zom s'Vech i de Spur zbhalte.

Es schiint, s'Directmarketing uf de Alp isch beendet för die Saison... schad. 

De Buur meint, da sönd jetzt die Letschte im Abtrieb vo de Alp... Firoobig...  und scho rennt er de Galtlig no - .

Gott sei Dank, häts no öppe e Beiz unterwegs. I dä Bollewees en erste Znüni.  Noch de churze Rast, am Fälensee entlang ufe zur Häderen. Nomoll en Abschnitt obsi zom Zwinglipass. Eisenhut, Edelweiss und Steinbrech..  immer wieder schön zom Luege...

Z'mittag uf em Zwinglipass mit em Altmann im Rugge... genial...

So, jetzt aber witer, über de Chreialpfirst zom Mutschesattel und ufe uf de Gipfel.
Isch das en Usicht und erst en Tüüfblick... Geographie-Wüsse isch g'frogät...

So, jetzt, abwärts, e paar Meter über de Schnee, d'Frauemänteli und es Feld voll vo dem wohl giftige Eisenhut.. zur Roslenalp.

Rechts, d'Chrüzberg mit unzählige, chalchige Kletterspure und links die interessant Formation im Roslen-/ bzw. Saxerfirst.

E paar Meter bis zom Abstieg zur Saxer Lugge. Nomoll 1/2 Stond zur Bollenwees, wo s'Bier denn au scho wartet.

Denn, rechter Hand, via Alp Soll und Ruhsitz, und de "Chnükiller" abwärts noch Brülisau.

Es hätt sich recht zogge, aber wahrlich g'lohnt.

So, jetzt han I för das Johr mis Alpstein Rondom komplett.

       Doch, de Herbst isch no jung. 

Tourengänger: niko

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

KraxelDani hat gesagt: Wegpunkt Häderen 1570
Gesendet am 12. September 2008 um 08:59
Hallo Niko,

Der Wegpunkt Häderen 1570 ist ein Gipfel im Toggenburg und nicht im Alpstein. Er passt deshalb eher nicht in Deine Tour.

Sonst hast einen schönen Tag erwischt, Chreialpfirst und Roslenalpfirst lieb ich sehr.

Liebe Grüsse,
(Kraxel-)Dani

Bergfink hat gesagt: Alpstein Heimat
Gesendet am 12. September 2008 um 13:50
Halo niko,
Bei super Wetterverhältnissen hast Du diese lange Bergtour gemacht und dabei schöne Fotos geschossen. Nun kennst Du langsam Deinen Heimatkanton. Gruss Bergfink


Kommentar hinzufügen»