Panorama-Grat um das Stätzer Horn (2574m)


Publiziert von Alpin_Rise Pro , 9. September 2008 um 20:22.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Lenzerheide
Tour Datum: 8 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 1500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Lenzerheide
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Churwalden

Ein 10km langer Gratzug trennt das Hochtal der  Lenzerheide vom Domleschg. Dank seiner zentralen Lage geniesst man bei der Überschreitung eine hervorragendes Panorama: fast alle Gipfel, die in Graubünden Rang und Name haben, bekommt man zu Gesicht. Weil die markierte Gratroute T3+ nicht übersteigt, ist sie sehr populär.

Schnelle Kondi-Panoramatour im Herzen Graubündens

Die Route ist schnell erklärt: Alles der Gratschneide folgen, rot-weiss markiert. Die Route weicht manchmal etwas in die Südflanke aus, zwischen Stätzer Horn und Fulenberg ist der spannendste Abschnitt mit einigen etwas höheren Tritten ;-)

Da morgens jede Menge Restwolken hingen, schlafe ich aus und starte erst um 13.35 an der Bergstation Scalottas. Dafür geht’s umso schneller über Piz Danis, Stätzer Horn und Fulenberg in Richtung Fulberg. Bei meiner Ankunft auf dem Fulberg um 15.25 lösen sich gerade die letzten Wölkchen auf und geben das fantastische Panorama frei.
Die Büchse mit Gipfelbuch finde ich liegend vor, das neue Buch ist dementsprechend  mitgenommen – ist es ein zu grosser Aufwand, den Behälter senkrecht hinzustellen?! Nach dem das Buch einigermassen getrocknet ist, steige ich nach Pradascheier ab. Von dort knieschonend nach Churwalden.

Alternativ kann nach Feldis (bzw. Sessellift Mutta) oder über den Dreibündenstein nach Brambrüesch – Chur abgestiegen werden.


Tourengänger: Alpin_Rise

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»