Schiberg (Brennaroute) - Bockmattli - Tierberg - Obersee


Publiziert von Lu3418 , 6. September 2008 um 23:15.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 6 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Oberseegruppe   CH-GL 
Zeitbedarf: 7:45
Aufstieg: 1623 m
Abstieg: 1572 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus von Siebnen-Wangen nach Innerthal
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Taxi von Obersee nach Näfels Bhf
Kartennummer:1133 (Linthebene) 1153 (Klöntal)

Obwohl Regen gegen Abend angesagt ist, entschliesse ich mich für eine Tour in der Nähe und nicht so lang.
Mit OeV bis Innerthal (906), wo ich um 8.00 h starte mit erstem Ziel Schiberg(2043) über den Nordgrat. Vorbei an der kuscheligen Bockmattlihütte(1501) finde ich schnell den Einstieg über steile Gras-und Felspartien auf den Nordgrat, wo er noch mit Föhren bewachsen ist. Man folgt dem anfänglich steileren, dann flächerne Grat bis zu einem steilen Absatz, welcher durch einen Riss mit zwei eingeklemmten Blöcken überwunden werden kann. Der Stein ist tadellos. Gelegentlich erkennt man als Wegweiser blaue Punkte oder Pfeile. In die "Schibergmulde" gilt es, nochmals eine etwas steilere Stufe abzuklettern. Mühelos komme ich auf die Kulmination, wobei es noch ein gut Stück Weg ist bis zum Gipfel, wo ein neues wirklich hübsches Kreuz steht mit Edelweiss ( Fotos), welchen ich in der Aufstiegsroute wirklich auch begegnet bin (in der Schibergmulde). Dem  markierten Weg nach runter zur Furgge(1927) und über den "Schneeschmelziweg" hinüber zum Bockmattli(1932), meist im Nebel, nur manchmal reisst es etwas auf. Tolle Stimmungen. Gleich weiter über den schmalen Grat zum Tierberg(1989). Die Fortsetzung des Grates zum Bärensolspitz(1831) ist geprägt von Heidekraut, ganz blau von reifen Früchten, schnell haben meine Lippen die nämliche Farbe angenommen!
Von hier aus muss man sich den Weg selber suchen, ich ich wähle den steilen Abstieg über Kraut und Wiesen, bis ich  auf den Weg treffe welcher über Stäfeli(1469)  zum kühlen sauren Most im Hotel Obersee (992) führt und immer noch wird der Regen vom Glarnerföhn abgehalten. Ich leiste mir ein Taxi zum Bahnhof Näfels (CHF 30.00). Immer ..48 fährt ein Zug direkt nach Rapperswil.
Es war für mich eine sehr lohnende abwechslungsreiche Ueberschreitung in einer aufregenden Wolkenszenerie.


Tourengänger: Lu3418

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»