Refuge des Bouquetins 2980m


Publiziert von alpinos , 12. November 2014 um 20:14.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:16 August 2014
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 1100 m

Ins wilde Val d'Arolla

Das hintere Val d'Arolla hatte uns bereits *im letzten Jahr ein herrliches Wochenende beschert. Mit viel Schnee in hohen Lagen und der Aussicht auf ein schönes Wetterfrenster fiel unsere Wahl nun wieder auf diese Gegend.

Wiederum stieg bereits bei der Anfahrt von Sion aus die Vorfreude: erste Blicke auf die frisch verschneite Dent Blanche, die steilen Flanken der Dent de Veisive und Dent de Peroc, die spitzen der Aiguilles Rouges und Aiguilles de la Tsa und schliesslich der beeindruckende Mont Collon entschädigten für die lange Anreise. Von Arolla (1968 m) aus wanderten wir entlang der Borgne in Richtung des Bas Glacier d'Arolla. Über einige steilere Serpentinen erreichten wir die Plans de Bertol, wo sich unser Weg von dem der zahlreichen Besucher der Bertol-Hütte trennte. Nach einem kurzen Abstieg traversierten wir die gewaltige Schwemmebene am Fuße der impossant aufragenden Wände des Mont Collon hinüber zum Haut Glacier d Arolla, über den wir ohne Probleme in Sichtweite des Refuge des Bouquetins gelangten. Nun hiess es nochmals Zähne zusammenbeissen und den schweren Rucksack die etwas instabile Schotterflanke hinauf zu befördern.

Im schön gelegenen und super ausgestatteten Refuge des Bouquetins (2980 m) heizten wir erstmal ein - der Wind im letzten Teil des Aufstiegs hatte uns ziemlich ausgekühlt. Ziemlich bald stellte sich der Hunger ein und wir begannen mit den Vorbereitungen zum Abendessen. Drei weitere Seilschaften trudelten im Laufe des Abends sein, so dass wir uns letztlich mit 9 Personen komfortabel die Betten teilen konnten.

Tourengänger: alpinos


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»